Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






08.07.2019

Sindelfingen: Aggressiver Mann muss in die Zelle

Nach einem häuslichen Streit, die am Sonntag gegen 22.05 Uhr im Norden Sindelfingens passierte, wurde ein 28-Jähriger in Polizeigewahrsam genommen. Der 28-Jährige, der wohl unter Alkoholeinfluss stand, soll bei diesem Streit seinen 53 Jahre alten Vater geschlagen haben.


Polizeibeamte trafen den äußerst aggressiven Mann im Hausflur des Mehrfamilienhauses an. Als einer der Beamten auf ihn zuging, nahm er ein Feuerzeug in die Hand und ballte diese zur Faust. Der Aufforderung sich zu beruhigen kam der Querulant nicht nach. Er schlug die Hände eines Polizisten beiseite und holte zu einem weiteren Schlag aus. Dieser Angriff konnte jedoch abgewehrt werden. Nachdem die Einsatzkräfte den 28-Jährigen zu Boden gebracht hatten, kam es zu einem kurzen Gerangel, bei dem ein Beamter leichte Verletzungen erlitt.


Darüber hinaus sperrte er sich mit immenser Kraft gegen das Anlegen der Handschließen. Während der Einsatzmaßnahmen und beim anschließenden Transport zum Polizeirevier Sindelfingen beleidigte der 28-Jährige die Beamten fortlaufend. Obendrein versuchte er beim Aussteigen aus dem Streifenwagen einen Polizisten mit einem Kopfstoß zu treffen. Dieser Angriff wurde durch eine Schutzweste, die der Beamte getragen hatte, gestoppt.


Der Störenfried verhielt sich weiterhin äußerst unkooperativ, so die Polizei. Als er sich in die Zelle gehen sollte, ließ er sich fallen und stürzte zusammen mit einem Polizisten mehrere Treppenstufen hinunter. Letztendlich wurde er in die Zelle getragen. Der 28-Jährige verbrachte die restliche Nacht im Reviers. Er verletzte sich leicht und muss nun mit einer Anzeige wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte rechnen. Zusätzlich erwartet ihn noch eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, da er im Hausflur des Mehrfamilienhauses eine Lampe beschädigt hatte.