Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserer Mitarbeiterin Annette Nüßle · 31.07.2020

Sindelfingen: 40 Jahre bei den Dampfbahnfreunden

Das Porträt: Armin Reitz ist seit 4 Jahrzehnten voller Leidenschaft dabei

Wenn am Sonntag die kleinen Dampfbahnen wieder ihre Runden durch den Sindelfinger Sommerhofenpark ziehen, ist Armin Reitz ganz vorne mit dabei. Der Vorsitzende der vor 40 Jahren gegründeten Dampfbahnfreunde Sindelfingen ist ein Mitglied der ersten Stunden und hat schon unzählige Stunden auf dem Vereinsgelände verbracht (Bild: Nüßle).

„Die Liebe zu Dampfeisenbahnen hat schon in meiner Jugend begonnen“, sagt er, und erzählt die Geschichte einer Zugfahrt nach Hamburg. Im Hamburger Hauptbahnhof sind sie ihm zu ersten Mal aufgefallen, die Dampfzüge mit den mächtigen Treibrädern. Armin Reitz konnte sich gar nicht losreißen und man hätte beinahe den Zug nach Westerland verpasst, sagt er.


Der Funke sprang über und neben der eigenen Modelleisenbahn mit H0-Spur schwebte dem Waldorfschüler schon damals größeres vor. Das selbst gewählte Thema der Jahresarbeit in der 12. Klasse war der Bau einer betriebsfähigen Dampflok. „Natürlich musste ich schnell einsehen, dass das gar nicht leistbar ist, und so waren am Ende des Schuljahres die ersten Konstruktionspläne und die Gussmodelle für die Räder fertig“, sagt er und ergänzt: „Aus dem Modell einer Tenderlokomotive für den Güterverkehr wurde nichts, aber gelernt habe ich dabei recht viel.“


Der komplette Artikel steht am Samstag in der SZ/BZ und jetzt schon auf www.szbz.de