Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber · 09.08.2010

Sammlerstücke und ihre Liebhaber

Böblingen/Ostelsheim: internationales Treffen mit rund 100 VW-Käfern und anderen Oldtimern

"Einen VW-Käfer zu fahren hat ein ganz eigenes Feeling", sagt Olli Schöffler, Gründungsmitglied des Ostelsheimer VW-Käfer-Clubs. "Das Motorengeräusch ist ganz markant", ergänzt Clubmitglied Martin Bis-plinghoff: "Und ein VW-Käfer ist zuverlässig. Es ist einfach ein gutes Auto. Nicht umsonst hat es sich weltweit 21 Millionen Mal verkauft." Nostalgie ist ein weiterer Aspekt der Liebe zum Kultauto aus Wolfsburg: "Mit einem Käfer hat für die meisten von uns die eigene Motorisierung begonnen", so Bis-plinghoff.

 

Über 40 Mitglieder, davon 20 aktiv, haben sich im Ostelsheimer VW-Käfer-Club zusammengeschlossen, um ihrer Leidenschaft zu frönen. Seit 1988 veranstalten sie das "Internationale VW-Käfer-Treffen", seit ein paar Jahren in zweijährigem Rhythmus. Am Samstag lockte die Veranstaltung über 150 Käfer-Liebhaber auf das Gelände des VfL Ostelsheim, aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. "Es ist ein kleines, heimeliges Treffen", sagt Club-Gründungsmitglied Rudi Schlienz.

 

Das älteste Fahrzeug

 

Karl Herold aus Mössingen präsentierte am Meilenwerk das älteste Fahrzeug des Treffens: einen VW-Käfer aus dem Jahre 1949, also vom Beginn der Serienproduktion des Kultfahrzeugs, mit einem Einlitermotor und 24 PS. "Ich habe den Wagen in einem Filmfundus in Österreich gefunden", so Herold, der seit 1957 eine Werkstatt für Käfer betreibt. Privat besitzt er drei Käfer, die "ich für keinen Preis der Welt verkaufen würde. Ich bin mit dem VW-Käfer aufgewachsen", begründet Herold seine Leidenschaft für das Auto: "Und es macht einfach Spaß."

 

Auch bei dem neuesten Auto des Treffens, einem Käfer aus dem Jahr 1996, handelt es sich um eine Kuriosität: Das in Mexiko produzierte Fahrzeug verfügt über einen Einspritzmotor und einen Katalysator, die in Deutschland niemals in einen Käfer eingebaut wurden. Doch nicht nur Käfer sind beim Käfer-Treffen willkommen: "Es ist ein Treffen für alle Autos auf VW-Käfer-Basis der luftgekühlten Epoche", erläutert Martin Bisplinghoff. So geben sich auch Buggys oder Autos der Sorte Karmann-Chia beim Meilenwerk ein Stelldichein.

 

Der VW-Käfer-Club Ostelsheim ist unter www.kaeferclub-ostelsheim im Internet zu finden.