Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns
close

Du willst nichts Wichtiges aus dem Kreis Böblingen verpassen?
Melde Dich an für unseren kostenlosen
Newsletter Guten Morgen BB.

Jetzt anmelden






01.05.2021

Rutesheim: 21-Jähriger liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

Rutesheim

Vermutlich weil sie mit einem nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs waren, flüchteten am frühen Freitagmorgen mehrere Personen mit einem VW von Rutesheim über Perouse nach Heimsheim. Der VW, in dem eine Person saß, war gegen 0.50 Uhr einem Zeitungsausträger im Bereich des Bahnhofs Rutesheim aufgefallen. Dieser alarmierte die Polizei, sodass eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Leonberg das Fahrzeug und die Person wenig später einer Kontrolle unterziehen konnte.

Die Beamten stellten fest, dass die an dem VW angebrachten Kennzeichen entstempelt waren. Der im Fahrzeug festgestellte 21-Jährige gab vor, im Fahrzeug auf einen Bekannten zu warten. Die entstempelten Kennzeichen wurden von den Polizisten beschlagnahmt. Dem 21-Jährigen wurde erklärt, dass das nicht zugelassene Fahrzeug nicht im öffentlichen Verkehrsraum bewegt werden darf. Des Weiteren verstieß er gegen die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen. Hierauf gab er vor, mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Heimweg antreten zu wollen. Um den VW, der zurückblieb, wollte er sich in den nächsten Tagen kümmern. Gegen 03.50 Uhr war eine zivile Streifenwagenbesatzung in der Pforzheimer Straße unterwegs, als ihnen der VW ohne Kennzeichen auffiel.

Als sich die Polizisten durch das Blaulicht zu erkennen gaben, gab der VW-Lenker Gas und ergriff die Flucht. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Der VW-Lenker, der während Verfolgungsfahrt über zwei rote Ampeln fuhr, stoppte schließlich auf einem Rasengrundstück in der Schwalbenstraße in Heimsheim. Drei Personen stiegen aus dem Fahrzeug aus und flüchteten zu Fuß weiter. Mit Unterstützung mehrere Streifenwagenbesatzungen des Polizeipräsidiums Pforzheim sowie einem Polizeihubschrauber wurden Fahndungsmaßnahmen durchgeführt.

 

 

Die Polizeihundeführer des Polizeipräsidiums Pforzheim stellten schließlich den 21-Jährigen. Dieser hatte versucht sich in einem Gebüsch zu verstecken. Der Diensthund spürte den Tatverdächtigen auf und bis ihn bei der vorläufigen Festnahme in den Oberarm. Der Mann wurde zunächst in einem Krankenhaus medizinisch versorgt und anschließend zum Polizeirevier Leonberg gebracht. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 21-Jährige auf freien Fuß entlassen. Der VW wurde beschlagnahmt. Den beiden Komplizen gelang die Flucht. Die Ermittlungen dauern an.

Du willst nichts Wichtiges aus unserer Region verpassen?
Dann hol' Dir hier unseren kostenlosen Newsletter Guten Morgen BB.

Jetzt anmelden