Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur Daniel Krauter · 06.12.2018

Rüttelpiste voller Schlaglöcher

Böblingen: Der schlechte Zustand des provisorischen Schotterparkplatzes in der Konrad-Zuse-Straße auf dem Flugfeld erregt die Gemüter / Gespräche mit einem Investor

Reinhold König tat am SZ/BZ-Lesertelefon seinen Unmut über den Schotterparkplatz in der Konrad-Zuse-Straße auf dem Flugfeld kund. Den Zustand des Belags bezeichnet der Maichinger als katastrophal.

„Mir ist es ein großes Rätsel, warum hier nicht asphaltiert wurde. Dieser Schotterbelag ist eine wahre Katastrophe“, beklagt sich SZ/BZ-Leser Reinhold König aus Maichingen über den Schotterparkplatz in der Konrad-Zuse-Straße auf dem Flugfeld.

Vor Ort wird schnell klar, dass der Maichinger mit seinem Ärger nicht alleine ist. Egal, wen man auch anspricht, die Unzufriedenheit ist groß. „Ich komme mir vor wie ein Bauarbeiter. Meine Schuhe sind voller Dreck“, sagt Armin Schöck aus Renningen, als er sein Parkticket hinter die Windschutzscheibe seines Autos legt. „Wenn es regnet, sind die Schattenseiten des Schotterparkplatzes besonders deutlich zu erkennen. Die zahlreichen Schlaglöcher sind dann voller Pfützen“, macht Armin Schöck deutlich.

„Unwürdiger Schandfleck“

„Wir sind hier doch nicht in Afrika. Der Zustand dieses Parkplatzes ist einer Stadt wie Böblingen unwürdig“, platzt Franziska Weber aus Böblingen der Kragen. Da stimmt ihr Achim Reichenbach zu: „Ich komme gerade von einem Arzttermin aus dem Medicum. Auch unter den Ärzten gibt es nur großes Kopfschütteln über diesen Schandfleck. Die schimpfen alle wie die Rohrspatzen. Schauen sie sich doch meine Schuhe an. Die sind eigentlich schwarz, jetzt sind sie braun“, sagt der 82-Jährige.


Der komplette Artikel steht morgen in der SZ/BZ und auf www.szbz.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/szbz.de