Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter 
Thomas Oberdorfer · 10.07.2019

Oßwald appelliert an sein Team

Fußball -- Landesliga: Die Spvgg Holzgerlingen hat das Training aufgenommen

2.3.19 Holzgerlingen Trainer Martin Oßwald

Lausig gestartet, extrem gut durchgestartet Richtung Klassenverbleib, gegen Ende auf der Felge dahergekommen: So lässt sich die vergangene Saison der Spvgg Holzgerlingen in der Fußball-Landesliga beschreiben. Am Montag war der Trainingsauftakt für die nächste Runde. „Ich hoffe, dass so etwas wie der Start letztes Jahr nicht passiert. Wenn wir mit der richtigen Einstellung in die Saison gehen, können wir eine gute Rolle spielen“, sagt Trainer Martin Oßwald.

Durch eine hervorragende Rückrunde hat die Spvgg Holzgerlingen in der vergangenen Saison noch den Klassenverbleib erzielt. Die Holzgerlinger Spieler sollten nun aber nicht den Fehler machen und glauben, in der kommenden Spielzeit würde es automatisch derart erfolgreich weitergehen. „Ich weiß, dass es nicht einfach so weiterläuft. Den Spielern gegenüber haben wir das auch ganz klar angesprochen“, sagt Holzgerlingens Trainer Martin Oßwald, der sein Team am Montag zum Trainingsauftakt für die nächste Runde empfing. Die Holzgerlinger haben in der zweiten Saisonhälfte demonstriert, welches Können in der Mannschaft steckt. Oßwald: „Wenn jeder die richtige Einstellung mitbringt, im Training und im Spiel und wenn jeder konzentriert arbeitet, können wir eine gute Rolle spielen. Wenn das nicht der Fall ist wie gegen Ende der letzten Runde, dann werden wir die Spiele verlieren.“


Oßwald und sein spielender Co-Trainer Malte Bonertz haben ihren Kader breiter aufgestellt. „Das war wichtig, wir brauchen einen größeren Konkurrenzkampf“, sagt Oßwald. In Niko Klein wechselt ein Spieler vom Verbandsligisten VfL Sindelfingen nach Holzgerlingen, der zumeist auf der Bank saß und wenige Einsatzzeiten hatte. Er ist ein Mann für die zentrale Position, ob im Mittelfeld oder in der Innenverteidigung. Am Montag war er nicht auf dem Sportplatz, er steckt derzeit in Prüfungen. Maurice Heim wechselte vom Landesliga-Absteiger TSV Ofterdingen zur Spvgg. Heim war in Ofterdingen Kapitän, er ist auf der 6er-Position zu Hause und hat das Potenzial, in die Startelf zu rutschen. „Maurice ist hochmotiviert“, sagt Oßwald, der in Henry Kittelberger und Jan Modjesch zwei Akteure aus der A-Jugend der SV Böblingen in seinem Kader aufnimmt. Kittelberger ist ebenfalls im Zentrum zu Hause, Modjesch ist ein Spieler, der mit Tempo über die Außenbahn kommt, der aufgrund seiner Größe viel Wucht mitbringt. Aus der zweiten Mannschaft wurden Genis Kastrati und Torwart Lukas Schäble nach oben gezogen.


Enzo Marchese hat die Spvgg Holzgerlingen verlassen, Thomas Hahn hat seine Karriere beendet. Auf Moritz Ewald muss Oßwald zunächst verzichten, er weilt studienbedingt im Ausland. Torwart Christian Dabbert schloss sich der Spvgg Aidlingen an. Oßwald erwartet, dass seine Spieler in der nur fünfwöchigen Vorbereitungszeit, der erste Spieltag ist am Wochenende 10. und 11. August, „voll mitziehen. Wer regelmäßig da ist, der ist zum Saisonauftakt sicher fit.“ Auf Marco Quaranta muss Oßwald derzeit verzichten, Quaranta plagt eine Schambeinentzündung.