Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Thomas Oberdorfer · 19.02.2019

Ohne Frankfurter Hüte wird immer noch wild geparkt

Böblingen: In der unteren Poststraße ist für Kinderwagen und Radler oft kein Platz

In der unteren Poststraße werden Rad- und Gehweg regelmäßig zugeparkt. Bild: Oberdorfer

Er wirkt, der Frankfurter Hut in der unteren Poststraße in Böblingen. Hinter diesem Element parken kaum noch Fahrzeuge auf dem Gehweg, der auch Radfahrern zur Verfügung steht. Der vergangene Sonntag hat aber gezeigt: Der Bereich, der bisher nicht mit den Frankfurter Hüten bestückt ist, wird weiterhin hemmungslos als Parkplatz genutzt.

Entlang eines Teils der unteren Poststraße in Böblingen scheint seinen Zweck zu erfüllen. Nur sehr vereinzelt stehen Fahrzeuge hinter diesem Bauelement auf dem Gehweg, der auch von Radfahrern in Fahrtrichtung Elbenplatz benutzt werden darf.

„Bislang sind die Erfahrungen mit den Frankfurter Hüten positiv, sie bewähren sich als Maßnahme gegen Falschparker an dieser Stelle. Sehr selten werden Autos auch dahinter abgestellt. Dies wird vom Ordnungsamt als Vorsatz mit doppelter Geldbuße geahndet“, schreibt dazu die Stadt Böblingen in einer Stellungnahme vom Montag.

Der Bereich der unteren Poststraße, in dem der Frankfurter Hut bisher nicht installiert ist, dient allerdings weiterhin vielen Autofahrern als Parkplatz. Besonders deutlich wird dies in den Abendstunden, wenn offenbar der Magen knurrt und ein schnelles Essen das Mittel der Wahl dagegen ist.

Der komplette Artikel steht am Mittwoch in der SZ/BZ und auf www.szbz.de

Besuchen Sie uns auch auf www.facebook.com/szbz.de