Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von Peter Bausch · 22.07.2017

Neue Generation zeigt Präsenz

Standpunkt: Biennale Sindelfingen ist ein Podium für junge Talente

Kulturfestival: Das ist typisch für die neue Generation in der Sindelfinger Kulturszene und macht Hoffnung für die Zukunft. Noch nicht mal eine Woche ist vergangen, seitdem das junge Team um Siegfried Barth bei der Biennale mit dem Musical „Bühne der Träume“ auf der großen Bühne der Klosterseehalle Sindelfingen gefeiert wurde. Aber trotzdem kommt der Regisseur mit vielen seiner Mitstreiter ins Bürgerhaus Maichingen und guckt sich die neue Produktion der Musical-AG der Realschule Hinterweil an.

Die neue Generation zeigt Präsenz und Siegfried Barth hat gerade an dieser Schule nicht nur Marie Moreira als eine der Hauptdarstellerinnen im Biennale-Musical entdeckt. Das Kulturfestival ist ein Podium für junge Talente geworden.

Das hat perfekt funktioniert mit Schülern wie Stefan Siebert, der nicht nur im Musical im Rampenlicht steht, sondern nebenher noch für die Poetischen Orte oder das Bürgerpicknick heute Abend zaubert. Oder wie Vivianne Küting. Im Musical im Rampenlicht, als Tänzerin im jungen Ensemble von Monika Heber-Knobloch oder als Sängerin mit dem Duo Vocassion.

Doppelte und dreifache Begabungen, das haben Persönlichkeiten wie Ingo Sika vorgemacht, der bei dieser Biennale wieder im Dauer-Einsatz war. Schön, dass die jungen Talente, die er für das Musical gecoacht hat, nicht nur zum Vocassion-Konzert gekommen sind, sondern auch zum Altstadt-Theaterstück über die Hexenverfolgung. Wenn der Nachwuchs die Leistung der Kultur-Ahnen der Stadt wie Dieter Hülle beklatscht, ist alles richtig gemacht.

peter.bausch@szbz.de