Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redaktionsmitglied Rebekka Groß · 08.02.2019

Neue Elvis-Show in der Kongresshalle

Böblingen: Premiere von „Elvis is back“ mit Nils Strassburg und „The Roll Agents“ am 22. Februar

Auf der Bühne ist er in seinem Element: Elvis-Imitator Nils Strassburg. Bild: Dominic Pencz

Schwarze Haare und Koteletten, maßgeschneiderte Anzüge und eine Stimme, die unter die Haut geht – wenn Elvis-Imitator Nils Strassburg zum Mikrofon greift und in Begleitung von der Band „The Roll Agents“ Songs wie „Love me tender“ oder „In the Ghetto“ anstimmt, lässt er den King of Rock’n’Roll wieder aufleben.

Angefangen hat alles, da war Nils Strassburg gerade einmal sechs Jahre alt. Im Fernsehen sieht er eine Schwarz-Weiß-Aufnahme des damals bereits verstorbenen Elvis Presley. „Ich war total fasziniert und habe meine Eltern gedrängt, mir mehr über Elvis zu erzählen. Ab da hat er mich nicht mehr losgelassen“, sagt Nils Strassburg.

Mit acht Jahren gründet er einen eigenen Elvis-Fanklub, hört seine Platten rauf und runter und sammelt alles, was mit seinem großen Vorbild zu tun hat. Dass er später selbst einmal als Elvis-Interpret auf der Bühne stehen wird, kommt ihm allerdings nicht in den Sinn. „Ich hatte einen Höllenrespekt vor Elvis. Alles, was ich bis dahin an Imitatoren gesehen habe, hat mich nicht glücklich gemacht. Deshalb habe ich gedacht: Noch so einen braucht es nicht“, sagt Nils Strassburg.

Doch mit seinem ersten privaten Auftritt als Elvis-Imitator beim Geburtstag seiner Schwester nimmt das Schicksal seinen Lauf. Er beginnt eine Gesangsausbildung und studiert zehn Jahre lang Gesang. 2012 wird der in Altdorf aufgewachsene Musiker von der Elvis-Presley-Gesellschaft und Time Warner zum „besten Elvis-Interpreten Deutschlands“ gewählt. Im Jahr 2013 startet dann die erste große Tournee mit den „Roll Agents“.

Modernes trifft auf Original

Seine neue Show „Elvis is back“ feiert jetzt in der Böblinger Kongresshalle ihre Premiere. Hier war der Musiker bereits im Jahr 2017 bei einem vom IBM-Klub Böblingen veranstalteten Konzert mit seiner Show „Viva Las Vegas“ zu Gast. „Nach dem tollen Konzert im vorletzten Jahr und der großartigen Unterstützung aus meiner alten Heimat haben wir uns entschlossen, die Premiere unserer neuen Show in Böblingen zu spielen“, sagt Nils Strassburg.

„Dabei beschäftigen wir uns mit der Frage: Was wäre, wenn Elvis 2019 noch da wäre? Wie würde er die Songs heute vielleicht spielen?“, sagt Nils Strassburg. „Wir werden moderner, ohne das Original zu verlieren. Dadurch kommt immer mehr auch von mir als Musiker durch.“ Was ihm bei seinen Auftritten besonders am Herzen liegt? „Ich will Menschen glücklich machen. Das ist der Grund, weshalb ich auf die Bühne gehe“, sagt Nils Strassburg.

Ein neues Bühnenkonzept mit einer Haupt- und Mittelbühne und eine kurzweilige, rasante sowie emotionale Show warten auf die Zuschauer in der Kongresshalle. „Die Hits von Elvis bleiben im Zentrum, und wir spielen weiterhin handgemachte Musik“, sagt Nils Strassburg.

Auch die Eindrücke, die er auf seiner Amerika-Reise und bei einem Besuch in der Elvis-Stadt Memphis im Januar gesammelt hat, werden in die neue Show mit einfließen. „Die Stadt lebt von der Musik und ihren Künstlern, man ist rund um die Uhr von Musik umgeben. Diese Musik will nun aus mir raus“, sagt der Elvis-Imitator. „Ich glaube, das jetzt ist so richtig meine Show, und ich glaube, es wird die beste Show, die ich jemals gemacht habe.“

Info

Am Freitag, 22. Februar, um 20 Uhr sind Nils Strassburg & The Roll Agents mit der Premiere der Show „Elvis is back“ in der Kongresshalle Böblingen. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es am I-Punkt in Sindelfingen und in den weiteren Reservix- oder Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen. SZ/BZ-Abo-Karten-Inhaber erhalten dort vor Ort 20 Prozent Rabatt auf die Ticketpreise.