Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






14.12.2018

Mit der Brennstoffzelle in die Zukunft?

Sindelfingen: Entwicklungsvorstand Ola Källenius bei der Betriebsversammlung / Ergun Lümali über die Elektrifizierung

Vorstand und Betriebsrat: Ola Källenius (links) mit Ergun Lümali bei der Betriebsversammlung in Sindelfingen. Bild: z

Der designierte Daimler-Chef und derzeitige Entwicklungsvorstand Ola Källenius war Gast bei der letzten Betriebsversammlung dieses Jahr im Werk Sindelfingen.

Vor rund 15 000 Beschäftigten machte Källenius in seiner Rede deutlich, wie die Elektrifizierung und die weiteren Themen Vernetzung, autonomes Fahren und Carsharing in Zukunft an Bedeutung gewinnen werden, gleichzeitig aber klassische Mercedes-Stärken wie zum Beispiel Fahrwerkskomfort oder Sicherheit so gut beherrscht werden müssen wie heute. Beim Thema Diesel sprach er über die Bedeutung des Vertrauens der Kunden in die Marke Mercedes-Benz. „Das Vertrauen unserer Kunden in den Mercedes-Stern ist eines unserer wichtigsten Güter”, so Källenius.

Für den Betriebsrat sagte Ergun Lümali: „In den Diesel hat die deutsche Autoindustrie Dutzende Milliarden Euro investiert. Sie ist bei der Technik weltweit führend. Unsere neuen Diesel-Motoren entsprechen den heutigen Anforderungen, und deshalb wünsche ich mir, dass der Daimler-Vorstand hier deutlicher in der Öffentlichkeit auftritt.“ Zur Elektrifizierung sagte Lümali: „Auch wenn der Trend deutlich in Richtung batterie-elektrische Fahrzeuge geht, sollte aus unserer Sicht die Brennstoffzelle, bei der wir als Unternehmen sehr fortschrittlich unterwegs sind, nicht aus dem Fokus gelassen werden.“


Der komplette Artikel steht am Freitag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/szbz.de/