Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





18.11.2022

Mineraltherme: Badegast löst mutwillig Alarm aus

Blaulicht

Falscher Alarm im beliebten Böblinger Warmbad. Bild: z

Fehlalarm an der Drehtür zum Saunagarten. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt.

Böblingen. Tatü tata, Feuerwehr, Polizei – ein Schreck in der Abendstunde. Ein unnötiger obendrein. Am Donnerstagabend ging von dem Feuermelder an der Drehtür zum Saunagarten in der Böblinger Mineraltherme ein Alarm aus. Ein blinder. Ein Badegast hat die Scheibe vor dem Alarmknopf wohl mutwillig eingeschlagen und den Schalter gedrückt. Die Feuerwehrleute und die Streifenwagenbesatzungen sind umsonst ausgerückt. Das war den Mitarbeitern der Therme relativ schnell klar. „Unser Personal sieht gleich, von welchem Brandmelder der Alarm ausgeht“, sagt Therme-Geschäftsführer Rolf Dettinger. Bei der Kontrolle am Brandmelder der Drehtür stellten die Mitarbeiter gleich fest, dass der Alarm ein falscher war.


Rätselraten über Hintergründe


Über die Hintergründe des Fehlalarms, wert und weshalb den Alarm ausgelöst hat, herrscht derzeit noch Rätselraten. „Wir wissen nicht, warum der Täter das getan hat“, sagt Rolf Dettinger und fügt hinzu: „Wir registrieren immer mal wieder Sachbeschädigungen der unterschiedlichsten Art in der Therme. Aber ob diese aus einem Gefühl der Unzufriedenheit mit dem Thermeangebot erwachsen, oder ob die Täter aus anderen Gründen so handeln, das wissen wir nicht.“ Weil der Fehlalarm nach der Kontrolle offensichtlich war, wurde der Badebetrieb davon nicht beeinträchtigt. Ansonsten hätten die Therme-Mitarbeiter planmäßig, wie in vielen Übungen immer wieder durchexerziert, das Haus evakuiert. So konnte der Badegenuss aber weitergehen. Nun ermittelt die Polizei gegen Unbekannt.