Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Thomas Volkmann · 06.02.2018

Martin Brenner lässt Muskeln brennen

Tennis: Der neue Athletiktrainer macht die Kaderkinder des Bezirks Stuttgart-Böblingen-Calw fit

Die Kaderkinder aus dem Tennisbezirk Stuttgart-Böblingen-Calw haben ausnahmsweise einmal ihre Tennisschläger in den Taschen lassen dürfen. Ihre Bewegungsfreude wurde durch den Antrittsbesuch des Athletiktrainers Martin Brenner in der Tennishalle Warmbronn auf ganz andere Art und Weise geweckt.

Martin Brenner ist Diplom-Sportwissenschaftler und seit 2014 angestellt beim Olympiastützpunkt (OSP) Stuttgart. Er betreut dort unter anderem auch die aktuellen Deutschen Beach-Volleyballmeisterinnen Chantal Laboureur und Julia Sude und hat, bevor er im vergangenen Oktober vom OSP für den Württembergischen Tennis-Bund (WTB) abgestellt wurde, auch die Erstligavolleyballerinnen von Allianz Volley Stuttgart fit gemacht.

Nun haben sich zwölf Nachwuchsspieler aus dem Bezirkskader ein Bild des 30-jährigen ehemaligen Leichtathleten und Zehnkämpfers bei einem Kennenlern-Training in Warmbronn machen dürfen. Die 90 Minuten mit ihm haben den Hauptkaderkindern der Jahrgänge 2006/07 mächtig Spaß gemacht. „Auch ohne dass ein Tennisball geschlagen wurde, war ihnen die Bewegungsfreude und 100-prozentige Lauf- und Mitmachbereitschaft ununterbrochen anzumerken. Die ihnen von Martin Brenner gestellten Aufgaben, Spiel- und Übungsformen haben sie gut gemeistert und einen guten und absolut fitten Eindruck bei ihm hinterlassen“, freute sich Bezirkstrainer Genadi Mihaylov.

Was ihm an Martin Brenner gefällt, ist dessen offener und kinderfreundlicher Umgang mit den Balltalenten, was wiederum deren als Zaungäste anwesende Eltern zufrieden zur Kenntnis nahmen. Ein ähnlicher „Antrittsbesuch“ steht Martin Brenner auch noch in den anderen fünf WTB-Bezirken bevor.

Athletiktrainer Brenner bei der Arbeit mit dem Tennis-Nachwuchs. Bild: privat/WTB