Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Andreas Gauß · 24.11.2019

Mannschaft verlässt den Platz

Zuschauer sollen Spieler rassistisch beleidigt haben

Die Kreisliga B-4-Partie zwischen dem SV Mötzingen und dem SV Bondorf wurde in der 80. Minute beim Stand von 3:1 für Mötzingen abgebrochen. Zuschauer sollen einen 19-jährigen, dunkelhäutigen Bondorfer Spieler rassistisch beleidigt haben. Verantwortliche des SV Mötzingen haben das mittlerweile bestätigt.


Einmal beleidigt, weigerte sich der Bondorfer Spieler weiterzuspielen. Seine jungen Mitspieler zeigten sich mit ihm solidarisch und wollten ebenfalls nicht mehr weiterspielen. Die Polizei war mit zwei Streifen vor Ort. Schiedsrichter Joachim Ernst brach die Partie ab, gab allerdings ins DFB-Net die Torschützen bis zum 3:1-Stand in der 76. Minute ein. Ob er das Zeichen des Bondorfer Spielers toleriert hat und selbst die rassistische Beleidigung gegenüber dem Bondorfer gehört und im Spielbericht vermerkt hat - ist zur Stunde noch unklar.


Bei dem Unparteiischen Joachim Ernst handelt es sich um einen erfahrenen Schiri. Er stammt aus dem Verein SV Erzingen (bei Balingen) und er ist stellvertretender Obmann der Schiedsrichtergruppe Zollern-Balingen.