Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter 
Peter Maier · 07.04.2021

Maichingen: Unbekannter verletzt drei Polizisten

Maichingen: Der junge Mann entzieht sich mehrmals seiner Festnahme

Der Unbekannte konnte sich mehrmals seiner Festnahme entziehen. Bild: Katja/Adobe Stock

Eine Streifenwagenbesatzung war am Dienstag gegen 20:35 Uhr in der Sindelfinger Straße in Maichingen unterwegs. Dort liefen zu diesem Zeitpunkt drei bislang unbekannte Personen auf dem Gehweg vom Bürgerhaus kommend in Richtung eines Schnellimbisses. Als ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Einsatzhorn von der Laurentiusstraße nach links auf die Sindelfinger Straße einbog, rannten die Personen plötzlich los.

Vermutlich gingen die Unbekannten aufgrund der Signale von einem Polizeifahrzeug aus. Zwei Personen rannten nach links in die Laurentiusstraße und eine Person direkt auf den Streifenwagen zu. Aufgrund des auffälligen Verhaltens und eines möglichen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung wollten die Beamten, die zwischenzeitlich aus dem Auto ausgestiegen waren, eine Personenkontrolle durchführen.

 

Die Einsatzkräfte riefen dem einen Entgegenkommenden zu und forderten ihn auf stehenzubleiben. Offenbar nahm der Unbekannte erst in diesem Moment die Polizei wahr und rannte frontal auf eine Beamtin zu. Er stieß mit der Polizistin zusammen, sodass diese sich mit der Hand am Boden abstützen musste, um nicht zu fallen. Ihr Kollege versuchte daraufhin den Flüchtenden gegen eine Hauswand zu stoßen, um ein weiteres Wegrennen zu unterbinden. Hierbei prallten der Unbekannte und der Beamte gegen die Hauswand. Nachdem der Flüchtende kurz zu Boden gegangen war, stand er wieder auf, rannte in Richtung Bürgerhaus davon und wurde dann in der Hindenburgstraße aus den Augen verloren.

 

 

Gegen 21 Uhr wurde der Unbekannte von einer weiteren Streifenbesatzung im Rahmen eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen am Bürgerhaus entdeckt. Eine Beamtin folgte dem Unbekannten und kam zu Fall. Dem Täter gelang es, erneut sich durch Wegrennen einer Personenkontrolle zu entziehen. Im Zuge der Geschehnisse wurden drei Polizisten leicht verletzt. Eine Beamtin musste sogar ärztlich versorgt werden. Sie konnte ihren Dienst jedoch fortsetzen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Unbekannte männlich, zwischen 16 und 20 Jahre alt, schlank und etwa 180 Zentimeter groß sein. Er trug eine schwarze Mütze, eine Jeanshose und eine karierte Fleecejacke, ähnlich eines Hemdes in hellem beige und braun-grünen Karos. Die Polizei ermittelt nun wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der unbekannten Person geben können, sich beim Polizeiposten Maichingen, Telefon 07031 20405-0, zu melden.