Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Heinz Richter · 10.09.2016

Kunstwerke mit Schere und Papier

Das Porträt: Diana Vallentin vom Döffinger Kreativladen

Schere, Kleber und ein Stück Papier reichen Diana Vallentin aus dem Aidlinger Ortsteil Dachtel aus, um daraus kleine Kunstwerke entstehen zu lassen. Vor vier Jahren hat die studierte Wirtschaftsingenieurin ihre Liebe zu Papierkunstwerken entdeckt. Für sich und andere Künstler hat sie einen Kreativladen in Döffingen in der alten Eisdiele angemietet und ist Mitorganisatorin des jährlichen Kreativmarktes im Schloss Dätzingen. Morgen ist es wieder so weit.

„Ich habe schon immer gerne mit Schere und Papier gearbeitet“, erzählt Diana Vallentin (39). Wenn in der Familie oder Verwandtschaft Geburtstagseinladungen oder Karten für andere Feste benötigt wurden, kam man zur Diana, denn sie konnte Einladungen gestalten.

Vor etwa vier Jahren lernte sie bei einer Freundin das Gestalten mit Stempeln kennen. Die Freundin war damals als Repräsentantin für „Stamping-up“ unterwegs, um diese Stempeltechnik vorzustellen.

Diana Vallentin bezog die Stempel mit in ihre Gestaltungen ein und entwarf Einladungskarten, etwa für Kindergeburtstage. Ihre Karten und kreativen Papierformen bot sie bei Dewanda an, dem Onlineshop für Deko-Artikel.

Wenig später bot sich die Möglichkeit, ein Ladengeschäft seitlich vom damaligen Nettomarkt in Dätzingen zu mieten, wenn auch nur auf Zeit. Die Umbaupläne des Marktes waren schon in Vorbereitung. Zusammen mit zwei kreativen Freundinnen mietete Diana Vallentin den Laden und bot auch weiteren nebenberuflich arbeitenden kreativen Hobbygestaltern die Nutzung des Ladens für ihre Arbeiten an. Wer mitmachen wollte, der mietete Ausstellungsfläche und konnte dort seine Arbeiten präsentieren. Zu Beginn waren das zwischen 15 und 20 Hobbykünstler. Als die Räume wegen des Umbaus bei Netto nicht mehr zur Verfügung standen, gab es für die Kreativgruppe die Möglichkeit, die Eisdiele in Döffingen zu mieten, nachdem die neue Eisdiele in der Grafenauer Mitte öffnete.

Zwar stieg die Zahl der Hobbykünstler, die hier ihre Arbeiten anbieten wollen auf etwa 30 an, aber Mieterin des neuen Ladenlokals wurde Diana Vallentin allein. Die Freundinnen stiegen als Mitmieter aus.

„Ich sehe danach, dass sich im Laden bei den Angeboten keine Konkurrenzen bilden. Bewerben sich zwei Näherinnen um Flächen, muss es schon so sein, dass sich die Arbeiten unterscheiden“, erklärt Diana Vallentin. Wünsche von den Hobbykünstlern über die Fläche im Laden, werden soweit möglich berücksichtigt. Schaufenster stehen bei der ehemaligen Eisdiele nicht zur Verfügung.

Diana Vallentin gestaltet zwischenzeitlich Karten für Geburtstage, Partys und andere Events nach den Vorstellungen der Auftraggeber. „Kürzlich wollte eine Mutter eine Karte für ihr fünfjähriges Kind für einen Piratengeburtstag. Palme, Schatzkiste und Wasser kamen mir dafür gleich in den Sinn“, sagt Künstlerin Vallentin. Wenn sie mal mit einer Idee nicht weiterkommt, lässt sie den Entwurf auf sich wirken und dann gibt es auch die zündende Idee für die Fertigstellung.

Um Teile präziser ausschneiden zu können, hat Diana Vallentin einen Schneideplotter. Aber so um die 100 verschiedene Stempel und an die 30 Stanzwerkzeuge gehören zur Ausstattung am Entwurfstisch. In Fachgeschäften und dem Internet ist sie oft auf der Suche nach außergewöhnlichen Papier- und Kartonsorten mit besonderen Strukturen unterwegs.

„Um nach einer Kundenanfrage eine Idee zu entwickeln, das benötigt die meiste Zeit“, erklärt sie. Das handwerkliche Ausarbeiten ist der kleinere Teil. „Die besten Ideen kommen mir im Urlaub oder beim Autofahren“, verrät Diana Vallentin. Sie hat schon daran gedacht, Bastelsets für Eltern, die nicht die Zeit für diese Vorbereitungen zum Beispiel bei Kindergeburtstagen haben, zu entwickeln.

Nach der Elternzeit hat sie sich entschieden, wieder in ihrem alten Beruf zu arbeiten. Der Kreativladen in Döffingen läuft zwar, aber reich macht er nicht und zum Leben ist der Verdienst nicht ausreichend.

Am morgigen Sonntag findet zum dritten Mal der Grafenauer Kreativmarkt rund ums Schloss Dätzingen statt. Über 40 Aussteller zeigen ihre Arbeiten. Dieser Markt der Kunst wird von Diana Vallentin zusammen mit Sylvia Laub und Ute Weinberger organisiert und veranstaltet.

Schere, Papier, Kleber, Stempel und Stanzer: Damit entstehen bei Diana Vallentin Kunstwerke. Ihre Einladungskarten gibt es mit vielen Motiven. Bild: Richter