Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






10.04.2018

Kreis Böblingen: Weniger Schwerverletzte bei Unfällen

Weiterer Rückgang der im Straßenverkehr tödlich verunglückten Menschen und weniger Schwerverletzte – das ist die Unfall-Bilanz des Polizeipräsidiums Ludwigsburg für den Kreis Böblingen. Durch den zunehmenden Verkehr auf den Straßen und Autobahnen gibt es auch leicht steigende Unfallzahlen. Im Jahr 2017 wurden 33 663 (im Vorjahr 33 121) Verkehrsunfälle registriert. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies eine Zunahme um 1,6 Prozent, die jedoch deutlich unter dem Landestrend von 3,7 Prozent liegt. Der Anstieg ist auf Unfälle mit Sachschaden zurückzuführen, die um 1028 auf 30 617 zunahmen. Bei 11,7 Prozent der Unfälle kamen Personen zu Schaden. Erfreulich ist der Rückgang der Verkehrsunfälle mit Verletzten um 6,6 Prozent auf 3046 (im Vorjahr: 3262). „Jedes Unfallopfer ist aber eines zu viel“, sagte der Polizeivizepräsident Burkhard Metzger.