Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Tim Schweiker · 16.10.2020

Jetzt nicht den Mut verlieren

Standpunkt: Coronakrise

Schwere Zeiten: Die Corona-Pandemie hat Einfluss auf alle gesellschaftlichen Bereiche. Was das Kulturleben betrifft, haben natürlich besonders die professionellen Kulturschaffenden zunehmend existenzielle Sorgen: Es gibt seit Monaten keine oder nur stark eingeschränkte Auftrittsmöglichkeiten. Das bedeutet rapide sinkende oder im schlimmsten Fall keine Einnahmen.

 

Ein Problem wird die Pandemie aber zunehmend auch für die kulturtreibenden Vereine, die nicht nur finanziell in die problematische Zone rutschen. Ein Beispiel: Nachdem am Donnerstagmorgen die Sieben-Tages-Inzidenz im Landkreis Böblingen einen Wert von 42 erreicht hat und mit weiterer Steigerung zu rechnen ist, hat sich die Vereinsführung der Musikkapelle Maichingen entschieden, ihre für heute geplante musikalische Tour durch Sindelfingen komplett abzusagen.

 

 

Das ist nachvollziehbar, die Gesundheit von Musikern und Publikum steht an erster Stelle. Doch die Folgen der Absage wiegen ebenfalls schwer: Wenn die wochenlange, unter Corona-Bedingungen ohnehin erschwerte Probenarbeit in einer Absage mündet, ist das für Dirigentin, Vereinsleitung und Musiker ein schwerer Schlag. Denn auch Hobbymusiker leben vom Applaus, von der Anerkennung der Öffentlichkeit. Wenn die so lange fehlt wie in diesen Zeiten, wird es schwer, sich weiterhin zum Üben aufzuraffen.

 

 

Zum Glück hat die Musikkapelle Maichingen Aktive in ihren Reihen, die sich ganz bestimmt nicht entmutigen lassen. Wer die MKM-Familie kennt der weiß, dass aus der Absage der Sindelfingen-Tour längst schon wieder eine neue Idee entstanden ist. Eines ist ganz sicher: Die Musikkapelle wird bald wieder von sich hören lassen. Und das darf man ruhig wörtlich nehmen.

 

 

Das ist die Botschaft für alle, die Angst haben, dass sie in diesen schweren Zeiten der Mut verlässt: Lasst Euch nicht unterkriegen, es wird weitergehen. Und vor allem: Ihr seid nicht allein.

 

 

tim.schweiker@szbz.de