Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Daniel Krauter · 18.09.2019

„Jetzt geht die Arbeit wieder richtig los“

Sindelfingen: Gemeinderäte und Verwaltungsspitze nehmen bei der Baustellenbesichtigung zwölf Stationen unter die Lupe / Rückbau der Alten Volksbank beginnt am 1. Oktober

Gemeinderäte und Verwaltungsspitze bei der Alten Volksbank. Bild: Fotoknobi

Zwölf Stationen steuerte der Sindelfinger Gemeinderat bei seiner Baustellenbesichtigung an. Unter anderem der Stadtteiltreff Viehweide, das Maichinger Neubaugebiet Allmendäcker II, der neugestaltete Darmsheimer Dorfplatz und das Post-Volksbank-Areal standen auf der Agenda.

„Jetzt geht die Arbeit nach der Sommerpause wieder richtig los“, sagte Sindelfingens Oberbürgermeister Dr. Bernd Vöhringer und gab damit den Startschuss für die Baustellentour. Und der Bus, mit dem der OB, alte und neue Stadträte sowie die Verwaltungsspitze durch Sindelfingen, Darmsheim und Maichingen tourten, platzte beinahe aus allen Nähten. „Eine solch große Resonanz auf die Baustellentour hatten wir noch nie. Das freut mich sehr und zeigt, welch großes Interesse Sie an den städtebaulichen Aktivitäten haben“, sagte Bernd Vöhringer.


In der Gartenstraße ist aktuell einiges in Bewegung. Die Stadt bereitet dort eine spektakuläre Baustelle vor. Für 1,5 Millionen Euro soll das alte Volksbank-Gebäude in der Gartenstraße 14 abgerissen werden. Das angrenzende Gebäude der Post bleibt stehen, „weil hier ja auch noch die Post drin ist“, sagte Baubürgermeisterin Corinna Clemens. Der Mietvertrag endet erst im Jahr 2023. Große Teile der Baustelle für die Abbrucharbeiten der Alten Volksbank werden auf dem Post-Parkplatz eingerichtet.


Sabine Lämmle vom Amt für Gebäudewirtschaft informierte über den Zeitplan. „Ab 1. Oktober wird mit der Entkernung und Schadstoffsanierung begonnen. Zielsetzung ist es, dass der Rückbau bis Ende März 2020 fertiggestellt ist. Nach eineinhalbjähriger Planungsphase bin ich froh, dass es nun endlich losgehen kann“, so Sabine Lämmle. Die Bürger sollen ständig auf dem Laufenden gehalten werden.


Die Baustellentour endete mit der Besichtigung der Umbaumaßnahmen in der Gartenstraße. Dort gehen Bauarbeiten der Stadtwerke Sindelfingen für die Fernwärme und die Erneuerung von Versorgungsleitungen über die Bühne. Dass die Sperrung der Gartenstraße ohne große Auswirkungen und Proteste ablief, wird im Rathaus, bei City-Marketing und Innenstadt-Akteuren als positives Signal für neue Überlegungen zur Verkehrsberuhigung gesehen (die SZ/BZ berichtete).


Der komplette Artikel steht am Donnerstag in der SZ/BZ und unter www.szbz.de