Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 24.12.2014

Illegaler Arbeiter festgenommen

Sindelfingen: Beschäftigter in einem Imbiss mit gefälschtem Pass

<str

ong>Stuttgarter Zollbeamte haben am vergangenen Sonntag bei einer Prüfung in einem Sindelfinger Schnellimbiss einen Arbeiter festgenommen, der wegen illegalen Aufenthalts in der Bundesrepublik mit Haftbefehl gesucht wurde.

Die Streife der Finanzkontrolle Schwarzarbeit hatte die Beschäftigten des Lokals zu einer verdachtslosen Prüfung ausgewählt und ließ sich von dem Personal die Ausweispapiere vorlegen.

Dabei wies sich ein an der Theke beschäftigter Mann mit einem italienischen Pass aus. Bei der Kontrolle der Papiere erkannten die Zöllner, dass es sich bei dem Dokument um eine Fälschung handelte. Da der Mann sich auch ausschließlich mittels türkischer Sprache verständigen konnte, ergab sich der Verdacht, dass sich der Mann illegal in der Bundesrepublik aufhält.

Die Person wurde der Landespolizei übergeben und hierbei stellte sich heraus, dass der Mann bereits vor zwei Jahren in die Türkei abgeschoben werden sollte und mittlerweile mit Haftbefehl gesucht wurde.

Der Beschuldigte sitzt in Untersuchungshaft. Mit einer weiteren Person, die ausschließlich über eine sogenannte „aufenthaltsrechtliche Duldung“ in Deutschland verfügte und nicht zur Aufnahme einer Beschäftigung berechtigt war, ergab sich bei den Beschäftigten in der Sindelfinger Imbissbude noch eine zweite Beanstandung. Gegen den Betreiber wurde von den Zöllnern ein Verfahren wegen illegaler Beschäftigung von Ausländern eingeleitet.

Nicht jeder Pass ist echt. Zollbeamte kennen sich da aus. Bild: fidelio/Fotolia