Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Dirk Hamann · 02.04.2020

Hotel-Office: Manuel Böhler reagiert auf die Corona-Krise

Böblingen: Das Hotel Böhler bietet während der Corona-Krise ein neues Angebot für Berufstätige an / Alle Mitarbeiter sollen gehalten werden

Manuel und Melinda Böhler. Bild: z

Viele Arbeitnehmer wurden zu Beginn der Corona-Krise ins Home-Office geschickt, arbeiten seitdem von zu Hause aus. Was bei dem einen gut klappt, funktioniert bei anderen nicht so toll. Denn nicht immer ist es leicht, sich auf den Job zu konzentrieren, während drumherum das Familienleben tobt. Für genau diese Fälle bietet das Hotel Böhler ab sofort eine Alternative. Es vermietet seine Zimmer als Arbeitsräume.

Die Hotel-Branche trifft die Corona-Krise besonders hart. Es gibt keine Reisenden - weder privat noch geschäftlich, die Hotelzimmer stehen leer. Kaum ein Euro fließt in die Kasse. Überall wurden Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt, in etlichen Betrieben, die ums Überleben kämpfen, kam es schon zu Entlassungen. „Auch wir haben seit zwei Wochen keinen einzigen Gast“, sagt Manuel Böhler, der zusammen mit seiner Frau Melinda das Böblinger Hotels Böhler am Postplatz in dritter Generation führt. Ihre Mitarbeiter befinden sich ebenfalls in Kurzarbeit. Doch Kündigungen aussprechen möchten sie, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, nicht. „Wir haben ein eingespieltes, gutes Team“, so Manuel Böhler. „Das wollen wir durch diese schwere Zeit bringen.“

 

Der komplette Artikel unter www.szbz.de oder in unserer Freitagsausgabe.