Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von Rebekka Groß · 01.01.2019

Holzgerlingerin tanzt um den Einzug ins "Masters of Dance"-Finale

Nächste Ausstrahlung der TV-Show mit der 27-jährigen Tänzerin Anita Fast am Donnerstag

Am Donnerstag kämpft die Holzgerlingerin Anita Fast mit dem Team von Choreografin Nikeata Thompson um den Einzug in das Finale der Fernseh-Sendung „Masters of Dance“. Bild: ProSieben/Willi Weber

Das Tanzen ist schon immer die große Leidenschaft von Anita Fast aus Holzgerlingen. Bei der Fernseh-Sendung „Masters of Dance“ tanzt sie am Donnerstag mit dem Team von Choreografin Nikeata Thompson um den Einzug ins Finale.

Im Alter von 12 Jahren nimmt Anita Fast das erste Mal Jazz- und Hip-Hop-Unterricht in einer Tanzschule – heute ist sie selbstständige Tanzlehrerin, unterrichtet an mehreren Schulen und kämpft in der Show „Masters of Dance“ um den Titel „Deutschlands bester Dance-Act“.
„Die Leidenschaft fürs Tanzen hat mich damals einfach gepackt und nicht mehr losgelassen“, sagt die 27-jährige Holzgerlingerin. Was sie daran bis heute fasziniert? „Man lernt nie aus beim Tanzen. Ich strebe immer einen Schritt weiter“, sagt die 27-jährige Holzgerlingerin. „Tanzen gibt einem die Möglichkeit frei zu sein und sich selbst auszudrücken.“
Nach dem Abitur im Jahr 2011 in der Schillerstadt Marbach am Neckar, zieht es sie gemeinsam mit einer Freundin für zwei Monate nach Amerika. Die großen Tanzstudios entdecken. Eigentlich ist es ihr Plan nach dem Abitur zu studieren. Doch während der Zeit in Amerika, keimt der Wunsch in ihr auf, es doch mit dem Tanzen als Beruf zu versuchen.

Info

Am Donnerstag, 3. Januar, ab 20.15 Uhr wird die nächste Runde der TV-Show ‘Masters of Dance’ mit Anita Fast aus Holzgerlingen auf ProSieben ausgestrahlt. Weitere Informationen zu Anita Fast gibt es auf ihrer Facebook-Seite unter dem Stichwort „Anni Fast“.

Den kompletten Artikel lesen Sie am Mittwoch in der SZ/BZ und aufwww.szbz.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/szbz.de/