Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





Von unserer Redakteurin Carmen Weiss · 16.02.2010

Hoffen auf den Rathaussturm 2011

Böblingen: 55 Fasnets-Gruppen heizen den Zuschauern beim Umzug durch die Stadt ein / Im Narrendorf feiern die Hästräger weiter

Chili-Schoten, Tiger, Wikinger, Cowboys und Burgfräulein - beim 23. Böblinger Rosenmontagsumzug herrschte buntes Treiben. Auch die OB-Kandidaten Wolfgang Lützner und Andreas Paust kamen im Häs.

 

"Der neue muss nicht türmen, wenn wir endlich das Rathaus stürmen", stand auf dem Festwagen von Grün-Weiß Böblingen. "Wir hoffen, dass der neue OB ein Fasnets-Freund ist", sagte Elke Schühle, stellvertretende Vorsitzende des Vereins. Wie jedes Jahr führten sie und der Vorsitzende Bela Stahl den Zug um den Schlossberg an. 54 Gruppen folgten ihnen.

 

r r r

 

Einige der Vereine nahmen zum ersten Mal am Böblinger Umzug Teil. So zum Beispiel die Schnaigees-Guggen aus Neuweiler oder die Fasnets-Gruppen aus Wolfschlugen. Weit gereist waren die Hendsemer Herolde aus Heidelberg.

 

r r r

 

Auch die Fasnet ist vor der Politik nicht sicher. Unter den Zug mischten sich die OB-Kandidaten Wolfgang Lützner und Andreas Paust. Als Pirat beziehungsweise Reformator verkleidet, liefen sie mit.

 

r r r

 

Alte Faschings-Hasen sind Andreas Grünholz und Jasmin Hahn vom Fanfarenzug Altdorf. Hinter ihnen liegt ein straffes Programm. Seit Samstag trommeln sie für die gute Stimmung. "Musik ist meine Leidenschaft", sagt Andreas Grünholz. Deshalb sei er auch bei der Fasnet dabei. Für Jasmin Hahn zählt die Gaudi.

 

r r r

 

Für leichte Verwirrung unter den Narren sorgte der neue Sammelplatz. Der Zug startete nicht wie gewohnt von der Wandelhalle, sondern vom Elbenplatz. Neu war dort auch das Narrendorf. Unter einem riesigen Schirm feierten die Fasnets-Gruppen nach dem Umzug. Auf der Bühne spielten die Guggen-Musiker. Einen Rosenmontagsball in der Kongresshalle gab es diesmal nicht. Dafür blieb die Poststraße bis 22 Uhr gesperrt. "Viele Gastronomen machen bei der Straßenfasnet mit", sagte Elke Schühle.

 

r r r

 

Nicht nur die Hexen, Teufel, Bären, Cheerleader und Tanzgarden sorgten für ein farbenprächtiges Böblingen. Auch die Zuschauer am Rand zeigten Kreativität bei den Kostümen. Neben den üblichen Cowboys, Indianern, Burgfräulein und Clowns machten in diesem Jahr feurige Chili-Schoten, Wikinger und Tiger die Straßen unsicher.

 

r r r

 

Am heutigen Dienstag geht das Faschingsfest von Grün-Weiß Böblingen weiter. Die Kleinsten marschieren beim Kinderumzug rund um den Oberen See mit. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Wandelhalle. Danach geht es in die Kongresshalle zum Kinderfasching bis 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es unter www.gruen-weiss-bb.de im Internet.

 

Als Reformator mischte sich OB-Kandidat Andreas Paust ins Getümmel. Bilder: Weiss und Rudolph

 

Auch die Kleinen laufen beim Böblinger Umzug mit.

 

Nicht nur die Hästräger, auch die Zuschauer machten Böblingen beim Rosenmontagsumzug bunter. Zu sehen gab es Hexen, Wikinger,...