Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






08.09.2018

Höchste Zeit für Entscheidungen

Von Rebekka Groß

„Sindelfingen rockt“: Noch immer steht nicht fest, ob und wie es im nächsten Jahr mit „Sindelfingen rockt“ weitergehen soll. Statt klar Position zu beziehen, suchen Stadt und City-Marketing wieder mal nach einem Kompromiss. Das Problem: Den kann es in der Sache nicht geben, weil die Interessen und Forderungen zu verschieden sind. Und die Vergangenheit zeigt: Die Zugeständnisse, die bereits gemacht wurden, haben die Diskussion nicht beendet – im Gegenteil.

Inzwischen sind nicht nur die Anwohner verärgert. Auch der Veranstalter, die Bands und das Publikum sind dank der heruntergeregelten Lautstärke in diesem Jahr unzufrieden.

Nach „Sifi rockt“ ist vor „Sifi rockt“ – bis November müssen bereits die Verträge mit den Bands für das nächste Jahr ausgearbeitet werden, um die Weichen für „Sindelfingen rockt 2019“ zu stellen.

Mit der Freizeitlärm-Richtlinie gibt es einen klaren rechtlichen Rahmen für die Veranstaltung. Darauf sollten sich Stadt und City-Marketing stützen. Weitere Diskussionen führen nicht zu neuen Erkenntnissen, denn es ist bereits alles gesagt. Jetzt ist es höchste Zeit für Entscheidungen.

rebekka.gross@szbz.de