Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






16.10.2019

Hits und Gags und Tempo

Neu im Kino: „Ich war noch niemals in New York“ ist frei ohne Einschränkungen

Für Fernsehmoderatorin Lisa Wartberg (Heike Makatsch) ist ihr Beruf das Wichtigste. Das ändert sich allerdings, als ihre Mutter Maria (Katharina Thalbach) nach einem Unfall ihr Gedächtnis verliert und plötzlich nur noch eines weiß: Sie war noch niemals in New York. Kurzentschlossen flieht die resolute Dame aus dem Krankenhaus und schmuggelt sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffs, um die Stadt, die niemals schläft, endlich hautnah zu erleben. Ihrer Tochter bleibt nichts anderes übrig, als sich gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred (Michael Ostrowski) auf die Suche nach ihrer Mutter zu machen – und wird tatsächlich fündig. Das einzige Problem an der ganzen Sache: Das Schiff legt ab, bevor Lisa und ihr Kompagnon Maria von Bord bekommen. Es beginnt eine chaotische Reise quer über den Atlantik, auf der Lisa Axel (Moritz Bleibtreu) und dessen Sohn (Marlon Schramm) kennenlernt, auch ihre Mutter macht eine Bekanntschaft. Die Musical-Verfilmung „Ich war noch niemals in New York“ mit den Hits von Udo Jürgens ist frei ohne Einschränkungen und läuft ab Donnerstag in den Kinos in Sindelfingen, Böblingen, Weil der Stadt und Leonberg.  (Bild: Verleih)