Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von Thomas Oberdorfer und Jürgen Wegner · 19.02.2018

Hanjo Kemmler bleibt und Thomas Siegmund trifft

Väterchen Frost und Frau Holle haben ganze Arbeit geleistet – und eine Schneedecke auf die Fußballplätze der Region gelegt, die kaum einen Ball rollen ließ. Zahlreiche Testspiele wurden abgesagt, dazu auch das Zweitligaspiel der VfL Sindelfingen Ladies gegen den 1. FFC Frankfurt II.

* * *

Noch bevor es heftig rieselte, trat der Landesligist GSV Maichingen am Freitag zum Test beim Verbandsligisten SKV Rutesheim an und zeigte zumindest eine starke Anfangsviertelstunde. Als Petar Tomic in die Zange genommen wurde, hätte es auch Strafstoß geben können. Danach erhöhte Rutesheim das Tempo. „Rutesheim hat viel mit Direktpässen gespielt. Damit hatten wir große Schwierigkeiten“, sagte Maichingens Trainer Sven Hayer. In der 16. Minute traf Joshua Schneider zum 1:0, in der 37. Minute erhöhte er auf 2:0, zuvor spielten die SKV den Ball über mehrere Stationen mit nur einem Kontakt. Luca Alberici traf in der 63. Minute zum 3:0, nur eine Minute später schoss Tobias Weiß das 4:0.

* * *

Der FV 09 Nürtingen und die SV Böblingen haben den winterlichen Bedingungen getrotzt und ihr Testspiel in Nürtingen durchgezogen. Die SVB trat mit nur zwei Ersatzspielern an, einer davon war Trainer Thomas Siegmund, der sogar ein Tor schoss. Personell hat die SVB derzeit vor allem hinsichtlich der Vorbereitungsspiele Probleme. Am Samstag fehlten unter anderem Marc Hetzel, Daniel Fredel, Fabian Schragner, Daniel Knoll, Dejan Djordjevic oder André Esteves. Während des Spiels erlitt Sascha Raich zu allem Überfluss eine Platzwunde.

* * *

Die Böblinger hatten trotz des deutlich reduzierten Kaders das Spiel lange Zeit unter Kontrolle. Durch die Treffer von Sascha Raich in der 30. Minute, Thomas Siegmund in der 60. Minute, Jens Wolf (65.) und Mert Kizilagil (70.) führte die SVB 4:0. „Danach kehrte bei uns etwas der Schlendrian ein“, sagte Coach Siegmund. Durch zwei Treffer in zwei Minuten verkürzte Nürtingen auf 2:4. Loris Bauer (75.) und Chaba Camara (76.) waren erfolgreich. Jens Wolf erhöhte mit seinem zweiten Tor auf 5:2 für Böblingen, David Coconcelli schoss das 5:3 (88.). Bemerkenswert sind die zwei Treffer von Jens Wolf, der mit Marijo Milcic das Torwartduo der SVB bildet. Siegmund gibt jeweils dem Keeper, der im Testspiel nicht im Kasten steht, Einsatzzeiten im Feld. Siegmund: „Wir haben zwei spielstarke Keeper. Ihnen macht es Spaß, im Feld zu spielen.“

* * *

Es war ein kurzes Gespräch zwischen dem Trainerduo Hanjo Kemmler und Markus Enke auf der einen Seite und Gärtringens Fußballchef Ralf Laur und Spielleiter Klaus Löffler auf der anderen Seite. Nach wenigen Minuten wurde eine weitere Zusammenarbeit für die kommende Spielzeit vereinbart. „Wir sind mit der Arbeit von Hanjo und Markus hochzufrieden. Für uns gab es keinen Grund, etwas zu ändern“, sagt Ralf Laur. „Kein Trainer passt besser nach Gärtringen als Hanjo. Er trägt die Entscheidungen des Vereins mit, er lebt den Verein.“

* * *

Kemmler wird somit in seine fünfte Runde als Trainer gehen, insgesamt ist er dann schon zehn Jahre mit dem FCG als Spieler, Co-Trainer und Trainer verbunden. „Ich identifiziere mich komplett mit dem Verein. Ich kann mich hier voll engagieren“, sagt Kemmler, der zudem die komplette Rückendeckung der Vereinsführung genießt. Co-Trainer Markus Enke vervollständigt das Trainerduo. Er arbeitet aktuell in der zweiten Saison an der Seite von Kemmler. „Ich bin überglücklich, dass ich ihn habe“, sagt Gärtringens Coach, den mit Enke nicht nur der Fußball, sondern auch eine private Freundschaft verbindet. Enke kümmert sich vor allem um den Fitnessbereich. Kemmler: „Markus ist für die Koordination, die Kraft und die Ausdauer zuständig. Wir spielen in der Landesliga. Allein kann man ein ambitioniertes Training in dieser Liga nicht mehr auf die Reihe bringen.“

Zu viel Schnee: Fußballspiele sind am Wochenende reihenweise ausgefallen. Bild: Wegner