Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Thomas Volkmann · 02.06.2020

Große Vorbilder und das Herz voller Musik

Kreis Böblingen: Aus der Band White Daze wurde Pale Heart

Pale Heart 2020: Marvin Schaber (drums) - Nico Bauer (hammond, keys) - Marc Bauer (voc, gitarre). Bild: Vangi Papadopoulos/Jungle of Photography

Aus der vor elf Jahren von den Brüdern Marc und Nico Bauer in Weil im Schönbuch gegründeten Bluesrockband White Daze ist 2017 – bei damals gleicher Besetzung – Pale Heart geworden. Mehr als 50 Konzerte hat das Trio seitdem bereits gespielt und Ende 2018 das Album „Jungleland“ eingespielt.

Mit dem Namenswechsel wollte die zwei- bis dreimal wöchentlich in ihrem Proberaum auf der Böblinger Hulb an ihrem Repertoire und neuen Stücken feilende Band auch nach außen das Ende einer alten und den Beginn einer neuen Entwicklungsphase dokumentieren. „Wir haben als White Daze unseren Stil gefunden, haben viel gelernt und hatten einfach das Gefühl, dass dieses Kapitel abgeschlossen gehörte“, sagt Keyboarder Nico Bauer, der im Jahr der Gründung von White Daze noch ein 14-jähriger Schüler war und ebenso wie sein Bruder im Plattenschrank der Eltern Perlen der Rockmusik entdeckte. Wenn man so will, bedeutet der Abschied von White Daze auch einen Abschied vom „Jungspunddasein“.


„Es gibt keine Schranken mehr“, sagt der zweieinhalb Jahre ältere Marc Bauer (26), „wir tun alles, um einen Song so zu arrangieren, wie er in unseren Köpfen klingt. Wir haben uns früher oft an anderen Bands orientiert und somit auf gewisse Weise unsere Kreativität eingeschränkt. Das ist vorbei.“ Klar, Vorbilder wie die Doors, Allman Brothers, Spencer Davis Group oder Steely Dan klingen immer noch durch. Im Vordergrund aber steht längst die Besetzung als Power-Trio mit einem raumfüllenden Sound und Songs, die dichten Blues-Rock-Gemälden gleichen.


Was das Trio derzeit vermisst, sind Auftritte. Immerhin virtuell wird man Pale Heart aber bald erleben können. Am 19. Juni um 20:30 Uhr spielen sie eine Liveshow in den Stuttgarter Wagenhallen, die im Rahmen von „WH-Home TV“ (http://wh-home.tv/) gestreamt wird.


Weitere Infos: www.pale-heart.com


Der ganze Artikel steht auf www.szbz.de