Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur Daniel Krauter · 26.12.2018

Größen auf dem schwarz-weißen Karo

Schach: 35. Internationales Böblinger Open im Hotel Mercure auf der Hulb / 324 Teilnehmer von nah und fern

Zum 35. Mal gehen bis Sonntag die Internationalen Böblinger Open des Schachclubs Böblingen im Hotel Mercure auf der Hulb über die Bühne. Und das Turnier hat nichts von seinem Reiz verloren. Ganz im Gegenteil: 324 Teilnehmer aus insgesamt 28 Ländern sind am Start.

Die hohe Resonanz auf das Traditionsturnier freut auch den stellvertretenden Vorsitzenden und Pressewart des Schachclubs Böblingen, Hans-Peter Remmler: „Wir haben sehr viele Stammgäste. Unser Turnier hat einen sehr guten Ruf. Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass die Spieler direkt am Spielort übernachten können.“

Und der gute Ruf reicht in beinahe alle Teile der Welt. So sind etwa Teilnehmer aus China, Indien oder Turkmenistan am Start. Und das Feld kann sich mehr als sehen lassen. Zu den Favoriten zählen der Chinese Ma Qun und Mads Andersen aus Dänemark. „Die beiden kann man schon zur internationalen Weltklasse zählen“, macht Hans-Peter Remmler deutlich. Auch der Schachclub Böblingen braucht sich nicht zu verstecken. Als aussichtsreichster Spieler der Gastgeber gilt Valentin Kuklin. 10 Spieler nehmen insgesamt vom SC Böblingen in den Konkurrenzen der A-, B- und C-Open teil. Aus dem Kreis Böblingen sind zudem Teilnehmer vom VfL Sindelfingen, der SV Böblingen, dem Schachclub Magstadt und dem SC Aidlingen dabei.


Der komplette Artikel steht am Donnerstag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/szbz.de