Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter 
Edip Zvizdiç · 16.02.2020

Glanzloser Sieg gegen das Schlusslicht

Handball – Landesliga, Frauen: HSG Böblingen/Sindelfingen – TV Rottenburg 36:13 (20:8)

Mit dem 14. Sieg im 14. Saisonspiel – 36:13 gegen den TV Rottenburg – untermauerten die Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen ihre Ausnahmestellung in der Landesliga. Bild: Zvizdiç

Nicht mit Ruhm bekleckert, aber trotzdem den nächsten Sieg eingefahren: Die Handballerinnen der HSG Böblingen/Sindelfingen, Spitzenreiter der Landesliga, haben den Tabellenletzten TV Rottenburg mit 36:13 standesgemäß in die Schranken verwiesen. Zufrieden waren die HSG-Trainerinnen Martina Klose und Conny Dorschner aber nur bedingt.

„Wir lassen uns immer wieder vom jeweiligen Gegner einlullen“, fasste Martina Klose das Spiel ihrer Mannschaft unmittelbar nach der Schlusssirene kopfschüttelnd zusammen. Das Erstaunliche dabei sei, dass das „meistens gegen die schlechter platzierten Mannschaften der Fall ist. Gegen die Teams aus der oberen Tabellenhälfte spielen wir viel konzentrierter.“ Nichtsdestotrotz nahm das Trainerduo der HSG Böblingen/Sindelfingen den nächsten, den nunmehr 14 Saisonsieg erfreut zur Kenntnis. „Klar, wenn wir uns beklagen, ist das Jammern auf hohem Niveau. Aber es geht uns nicht nur um Ergebnisse, auch die Spielerinnen sollen sich entwickeln.“


Den ganzen Artikel lesen Sie in der Montagsausgabe der SZ/BZ sowie auf www.szbz.de