Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 15.11.2017

Gerne mehr Tagesmütter ausbilden

Böblingen: Landrat Roland Bernhardt ehrt die 38 neuen Absolventinnen / Die Nachfrage ist groß

38 Absolventinnen nahmen ihr Zertifikat für die abgeschlossene Weiterbildung als Kindertagespflegepersonen in Empfang.

„Die Kindertagespflege ist Grundlage für eine vielfältige Betreuungslandschaft. Es ist erfreulich, dass weitere künftige Tagesmütter die Qualifizierung abgeschlossen haben und sich der bedeutenden Aufgabe der Kinderbetreuung im Landkreis Böblingen widmen können“, sagt Landrat Roland Bernhard.

Er verlieh den neuen Tagespflegepersonen im feierlichen Rahmen ein Zertifikat mit Urkunde, das ihre Fortbildung mit insgesamt 160 Unterrichtseinheiten bescheinigt. Damit können sie nun im Rahmen der „Tagespflege für Kleinkinder im Landkreis Böblingen“ (TAKKI) Kinder im eigenen Haushalt oder in angemieteten Räumen „Tagespflegestellen in anderen geeigneten Räumen“ (TaPiR) betreuen.

„Oftmals entdecken Mütter und Väter die Kindertagespflege als schöne und sinnerfüllende Aufgabe, wenn sie wegen der eigenen Kinder beruflich pausieren oder kürzertreten“, so Marion Röcker, Geschäftsführerin des Tages- und Pflegeelternvereins Kreis Böblingen. „Gerne würden wir noch mehr Tagesmütter und -väter ausbilden, denn die Nachfrage nach Plätzen übersteigt bei Weitem das Angebot“, sagt Röcker.

Die Qualifizierung erfolgt nach den Vorgaben des Deutschen Jugendinstituts in Kursmodulen in der Regel in den Abendstunden. Sie umfasst Themen, wie die Gestaltung der Kontakt- und Eingewöhnungsphase, die Verständigung und Zusammenarbeit zwischen Tagespflegeperson und Eltern sowie dem Bildungsauftrag in der Kindertagespflege. Die ersten 30 Einheiten dienen dem Erwerb von Grundlagenwissen. Wenn diese abgeschlossen sind, kann ein Tageskind aufgenommen werden. Anschließend finden die folgenden 130 Unterrichtseinheiten praxisbegleitend statt. Für Tagespflegepersonen, die im Rahmen von TAKKI oder TaPiR Kinder betreuen, werden die Kosten für diese Weiterbildung vom Landratsamt erstattet.

38 neue Tagesmütter haben ihre Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Bild: z