Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





17.05.2022

Gefängnis wegen Rasierklingen und Druckerpatronen

Auf Druckerpatronen hatten es drei Tatverdächtige abgesehen, als sie am vergangeen Donnerstag gegen 18 Uhr einen Supermarkt im „Schießtäle“ in Herrenberg aufsuchten. Zwei Männer im Alter von 32 Jahren sollen arbeitsteilig vorgegangen sein, als sie mehrere Druckerpatronen aus dem Regal genommen und unter ihrer Kleidung versteckt haben sollen. Einer der beiden soll daraufhin Lebensmittel an der Kasse bezahlt haben, während der andere die Kasse passiert haben soll, ohne die Druckerpatronen zu bezahlen.


Der Vorgang wurde jedoch vom Ladendetektiv beobachtet, der in der Folge die beiden Männer ansprach und bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Polizei festhielt. Die Polizeibeamten bemerkten einen Wagen feststellen, der unweit des Supermarktes geparkt war. Hinter dem Steuer saß ein 34-Jähriger, der mutmaßlich auf die Rückkehr seiner beiden Komplizen wartete. In dem Auto konnten weitere originalverpackte Druckerpatronen sowie Rasierklingen im Gesamtwert von mehreren hundert Euro vorgefunden werden, die aus weiteren Diebstählen stammen dürften.


Alle drei Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart am Freitag darauf einem Haftrichter beim Amtsgericht Böblingen vorgeführt. Dieser erließ gegen die drei Georgier, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, einen Haftbefehl wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls, setzte diesen in Vollzug und wies sie in eine Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen hinsichtlich weiterer Delikte dauern an.