Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






03.04.2020

Gefährliche Überholmanöver auf der B 295

Leonberg

Zwei Schwerverletzte und 25 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagvormittag. Auf der zweispurigen B 295 fuhren zwei Autofahrer von Renningen in Richtung Leonberg. Zwischen den Anschlussstellen Warmbronn und Leonberg-West erkannten beide ein von hinten heranrasendes Auto, weshalb sie mit ihren Fahrzeugen nach rechts beziehungsweise links auswichen. Der von hinten heranfahrende 68-jährige Volvo-Fahrer fuhr zwischen den Fahrzeugen durch.
Im Anschluss krachte der Volvo auf das Heck eines ordnungsgemäß fahrenden Ford Transit eines 34-Jährigen auf. Durch die Kollision wurde der Ford Transit zunächst nach rechts in die Schutzplanke geschleudert, dann nach links in die Mittelschutzplanke abgewiesen und kam schließlich quer zur Fahrtrichtung zum Stillstand. Der Volvo wurde durch die Kollision mit dem Ford Transit zunächst nach links in die Mittelschutzplanke geschleudert, wurde nach rechts abgewiesen und kollidierte rechts mit der Schutzplanke. Von dort wurde der Transit nach links abgewiesen und kollidierte mit dem Fahrzeugheck erneut mit der Mittelschutzplanke. 

Beide Schwerverletzten mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Die Verkehrspolizei bittet Zeugen, die zur Fahrweise des Volvo-Fahrers Angaben machen können, sich unter Telefon 07 11 / 68 69 0 zu melden. Der 68-Jährige war schon vorher durch mehrere Überholmanöver aufgefallen.
– pb – / Bild: SDMG/Dettenmeyer