Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Tim Schweiker · 03.07.2020

Formel 1: Ein Maichinger freut sich besonders auf den Neustart

Motorsport: Der Fotograf Helmut Ulrich fiebert dem ersten Rennen am Sonntag entgegen

  • Weltmeister Lewis Hamilton. Bilder: Helmut Ulrich

  • Helmut Ulrich eingerahmt von den Daimler-Vorstandsmitglied Britta Seeger (links, mit nassen Haaren direkt nach der Siegerehrung) und Mercedes-Marketing-Frau Bettina-Fetzer.

  • Formel 1-Chef Chase Carey inmitten der Mächtigen von Abu Dhabi.

  • Die Skyline von Abu Dhabi

  • Start zum letzten Rennen 2019, vorne der Mercedes von Lewis Hamilton.

  • Helmut Ulrich mit dem Lenkrad in der Mercedes-Box.

  • Lewis Hamilton

  • Das komplette Mercedes-Fomel 1 -Team: links Lewis Hamilton, rechts Valtterie Bottas.

  • Flugshow über der Rennstrecke von Abu Dhabi.

  • Lewis Hamilton auf der Rennstrecke Yas Marina.

Sieben Monate lang war es still auf den Formel 1-Rennstrecken, am Sonntag wird wieder Vollgas gegeben. Über den Neustart der Formel 1 nach der Corona-Zwangspause freut sich nicht zuletzt der Maichinger Motorsport-Forograf Helmut Ulrich. Beim Finale der letzten Saison in Abu Dhabi war er mit von der Partie: „Ein tolles Erlebnis. Und am Sonntag dröhnen endlich wieder die Motoren.“

Aus Sicht des 70-Jährigen Motorsport-Fans aus Maichingen ist die Favoritenrolle klar vergeben: „Lewis Hamilton hat die Chance mit seinem 7. WM-Titel den Rekord von Michael Schumacher einzuholen: „Ich bin sicher, dass ihm das gelingt. Er hat auch in der neuen Saison mit Mercedes das beste Palet und macht selbst sehr selten Fehler.“ Helmut Ulrich ist beeindruckt von der Erfolgsgeschichte von Mercedes: „Sechsmal in Folge Weltmeister bei den Fahren und in der Konstrukteurswertung. Das ist schon außergewöhnlich.“

 

Helmut Ulrich hat sich immer gefragt, wie man ein Team über einen so langen Zeitraum immer wieder zu solchen Spitzenleistungen motivieren kann. In Abu Dhabi hatte Ulrich die seltene Möglichkeit hinter die Kulissen des Erfolgsteams zu blicken und merkte schnell: „Das steckt sehr viel akribische Vorbereitung und harte Arbeit dahinter.“

 

 

Der komplette Artikel steht am Samstag in der SZ/BZ sowie jetzt schon auf www.szbz.de

 

 

 

 

 

Info:

 

 

RTL überträgt das erste Rennen der Formel 1-Saison aus Zeltweg in Österreich am Sonntag, 5. Juli, ab 13.30 Uhr.