Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Dirk Hamann · 22.11.2019

Familienfreundlichkeit: Schwächere Noten für Sindelfingen

Sindelfingen/Böblingen: Die Zeugnisse in Sachen Familienfreundlichkeit fallen für beide Städte ordentlich aus, aber die Noten waren vor drei Jahren besser/ SZ/BZ-Bürgerbarometer (XVII)

  • Bürgerbarometer

Sindelfingen und Böblingen sind Städte, die ihre Einwohner als familienfreundlich einstufen. Das ergeben die Zahlen des SZ/BZ-Bürgerbarometers 2019. Beide Städte erhielten bei der repräsentativen Befragung ordentliche Werte - mit Schönheitsfehler. Denn die zurückliegenden Bürgerbarometer-Ergebnisse vor drei oder sechs Jahren waren besser.

Vom stetigen Sinken der Zufriedenheitskurve in Sachen Familienfreundlichkeit ist vor allen Dingen Sindelfingen betroffen. Das Prädikat „sehr familienfreundlich“ bekam die Stadt im Jahr 2013 noch von 40 Prozent der Befragten verliehen. Drei Jahre später waren es noch 34 Prozent - 2019 fiel der Wert auf 24 Prozent. Dafür nahm der Anteil derjenigen, die Sindelfingen als „weniger familienfreundlich“ einstufen, deutlich zu. 4 Prozent der Befragten äußerten sich so in den Jahren 2013 und 2016 - in diesem Jahr waren es 18 Prozent.


Und in Böblingen? Die Stadt, die sich 2016 einem umfangreichen Prüfverfahren der Arbeitsgemeinschaft Netzwerk Familie Baden-Württemberg unterzogen hat und mit einem Ergebnis 413 von 662 möglichen Punkten für vier Jahre das Prädikat „Familienfreundliche Kommune plus“ verliehen bekommen hat, schneidet etwas besser ab. Wenn auch lange nicht mehr so gut wie in der Vergangenheit. Der Trend geht eindeutig in Richtung Süden. 2013 beurteilten 47 Prozent der Böblinger ihre Stadt mit „sehr familienfreundlich“, vor drei Jahren waren es deren 39 Prozent. Und diesmal sind's noch 32 Prozent.Beinahe gleich geblieben ist der Anteil derjenigen, die Böblingen mit „weniger familienfreundlich“ (8 Prozent) oder „überhaupt nicht familienfreundlich“ (1 Prozent) beurteilen. 59 Prozent der Böblinger sehen ihre Stadt als „teilweise familienfreundlich“.


Der komplette Artikel steht am Samstag in der SZ/BZ und unter www.szbz.de