Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






14.04.2018

Es muss zeitnah ein Ergebnis geben

zu: „Die Stadt wartet auf das Gutachten“ (SZ/BZ vom 12. April)

In seinem Artikel vom 2. Juni 2017 zum Gasthaus Hirsch schreibt SZ/BZ-Redakteur Hansjörg Jung, dass „das Gastronomen-Ehepaar Monika und Claus-Peter Gifhorn gekündigt hat“. Seit dieser Zeit weiß die Sindelfinger Stadtverwaltung, dass ein Wechsel ansteht. Seit letzter Woche ist nun im Gasthaus Hirsch in der Ziegelstraße die Küche kalt.

Die Verwaltung der Stadt Sindelfingen kündigte an, dass ein Gutachten bestellt wird, das aussagen soll, welche Kosten bei der Sanierung entstehen. Dieses Gutachten sollte Ende März 2018 vorliegen. In der Gemeinderatssitzung vom 10. April 2018 habe ich angefragt, ob das Gutachten vorliegt. Die Baubürgermeisterin antwortete, dass bisher kein Gutachten vorliegt und der Oberbürgermeister sagte weiter, „dass eine Antwort im Technischen Ausschuss erfolgt“. Zu welchem Zeitpunkt eine Antwort im Technischen Ausschuss erfolgt, sagte er nicht.

Ich bin der Ansicht, dass es zeitnah ein Ergebnis des Gutachtens geben muss, damit dann die Sanierung, die Renovierung und die Verpachtung des historischen Gebäudes zügig erfolgen können. Die Stadtverwaltung hat sicherlich kein Interesse daran, dass das schöne alte Gebäude in einen schlechten Zustand gerät. Gebäude in einem schlechten Zustand gibt es nämlich in Sindelfingen schon genug.

Aus diesem Grund halte ich im Übrigen auch nichts davon, das Gebäude an einen Investor zu verkaufen.

Axel Finkelnburg, Sindelfingen

SPD-Stadtrat