Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Konrad Schneider · 30.09.2020

Erstmals seit März wieder weniger Arbeitslose

Kreis Böblingen: Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 4,2 Prozent

Im September waren im Kreis Böblingen 9400 Menschen arbeitslos, 5103 Männer und 4297 Frauen. Die Zahl sank geringfügig um 32 gegenüber August, das bedeutet einen Rückgang um 0,3 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt damit unverändert bei 4,2 Prozent.

Gegenüber dem Vorjahresmonat sind im Landkreis Böblingen 2945 mehr Menschen arbeitslos (plus 45,6 Prozent). Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 4,2 Prozent, unverändert zur Augustquote. „Obwohl die Arbeitslosenquote im Landkreis Böblingen gleichgeblieben ist, haben wir erste positive Anzeichen. Die Zahl der Arbeitslosen nahm erstmals seit März 2020 wieder ab. Mehr Menschen als im Vormonat konnten eine Arbeit aufnehmen“, erklärt Janine Stieler, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Stuttgart.

 

Im September verloren 848 Menschen ihren Arbeitsplatz (minus 54 gegenüber dem Vormonat). Eine neue Arbeit aufnehmen konnten im Landkreis Böblingen 659 Männer und Frauen, das sind 105 mehr als im August. Beim Stellenzugang gab es ein Plus von 636 zu vermelden, das sind 65 Stellen mehr als im August. Insgesamt sank der Bestand an Arbeitsstellen um 14 auf 1975.

 

 

Seit August liegen der Agentur für Arbeit Stuttgart, die für den Kreis Böblingen zuständig ist, Zahlen zur tatsächlich realisierten Kurzarbeit auf Kreisebene vor, und zwar rückblickend für März und April 2020. Laut den Aprilzahlen wurde im Kreis Böblingen von 2779 Betrieben (März: 1444) Kurzarbeit für 57 493 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen (März: 9771) realisiert.