Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






13.08.2019

Einbrecher kommt nicht zum Zug

Weil im Schönbuch

Am Montag gegen 12.45 Uhr suchte ein Unbekannter in einem Wohngebiet, das sich zwischen dem Marktplatz und der Hauptstraße in Weil im Schönbuch befindet, ein Mehrfamilienhaus heim. Um in das Haus zu gelangen, hatte der Täter vermutlich mit einem Werkzeug das Schloss der Eingangstür manipuliert. Doch bevor er das Gebäude betrat, wollte er sich offenbar durch Sturmklingeln davon überzeugen, dass niemand zu Hause sei. Nachdem er im mittleren Stockwerk ebenfalls eine Wohnungstür manipuliert und geöffnet hatte, wurde der Eindringling beim Betreten der Wohnung durch eine Bewohnerin überrascht. Er ergriff sofort die Flucht und machte sich mutmaßlich ohne Diebesgut aus dem Staub.

Bei dem Täter soll es sich um einen Mann mit dunklen Teint im Alter zwischen 50 und 60 Jahren handeln. Er ist etwa 1,70 Meter groß, hat ein südosteuropäisches Erscheinungsbild und schwarzes volles Haar, möglicherweise mit silbernem Ansatz oder Strähnen. Darüber hinaus soll der schlanke Mann dunkle Augenbrauen und ein faltiges Gesicht haben. Er sprach Hochdeutsch und war zur Tatzeit mit einer blauen Regenjacke, einer dunklen Hose sowie mit dunklen Schuhen bekleidet. Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei verlief ohne Erfolg. Der Polizeiposten Schönaich (Telefon 07031 / 6770-0) sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.