Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





Von Peter Maier · 09.08.2022

Ein gemeinsamer Tag im Böblinger Freibad

Die Jugendfeuerwehr feierte ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Jahr Verspätung

Die jungen Feuerwehrleute hatten viel Spaß im Böblinger Freibad. Bild: z

Böblingen. Zur Feier des 50-jährigen Bestehens der Kreisjugendfeuerwehr folgten gut 200 Kinder und Jugendliche mit ihren Betreuerinnen und Betreuern der Einladung ins Böblinger Freibad. Voll des Lobes waren die Worte von Böblingens Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz, dem Ersten Landesbeamten Martin Wuttke, der Stadtwerke-Geschäftsführerin Christine Tomschi sowie dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Markus Priesching, für die Jugendarbeit in den Feuerwehren im Kreis und für die Unterstützung derer durch die Kreisjugendfeuerwehr. So bedankten sie sich im Rahmen des Freibad-Events bei Kreisjugendfeuerwehrwart Gianluca Biela sowie seinem Stellvertreter Florian Oerthle vor allem aber bei den 200 Jungen und Mädchen für die großartige und wichtige Arbeit, die sie im Kreis leisten.


Geplant war das Freibad Event bereits im vergangenen Jahr, da die Kreisjugendfeuerwehr bereits 1971 gegründet wurde. Aufgrund der Corona-Pandemie musste auch hier umgeplant werden – doch umso größer war die Freude, das am Sonntag der Veranstaltung nichts mehr im Wege stand und auch noch das Wetter mitspielte. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen hatten alle sichtlich Spaß im Bad im Böblinger Silberweg. Schnell hatten sich die Kinder und Jugendlichen unter die anderen Badegäste gemischt, sei es im Spaßbecken, der Wasserrutsche, auf dem Sprungturm oder entspannt auf der Liegewiese. Die orange-weißen Wasserbälle und die dunkelblauen Badetücher waren allgegenwärtig. Eine „Gute Aktion“ fanden nicht nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, auch der Kreisverbandsvorsitzende Markus Priesching stürzte sich ins kühle Nass.


In den 24 Jugendfeuerwehren im Kreis Böblingen sind mehr als 600 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren aktiv. Gefördert und gefordert werden sie von über 200 Betreuerinnen und Betreuern, die ihre Arbeit zusätzlich zum Einsatzdienst leisten. „Die Jugendfeuerwehren sind nicht nur für die Nachwuchsgewinnung für die Feuerwehren wichtig, sondern haben auch eine soziale und gesellschaftliche Funktion in den Kommunen; und dies unabhängig von persönlichen Eigenschaften oder dem Geldbeutel der Eltern“ so Gianluca Biela, der den Jugendverband bereits in seiner zweiten Amtsperiode leitet.


Klar ist auch, dass so ein Event nicht ohne Unterstützung möglich ist: So wurde mit dem Konzept einer Veranstaltung für die Jugendlichen getreu dem Motto der Kreisjugendfeuerwehr „Action, Spaß und Gemeinschaft“ auf die Suche nach Unterstützern gegangen. Diese fanden sich neben dem Landkreis und dem Kreisfeuerwehrverband auch in den 26 Kreis-Kommunen. Jede Kommune, auch die beiden, die noch keine eigene Jugendfeuerwehr haben, beteiligten sich mit 200 Euro an dem Jubiläumsgeschenk. So konnten sich alle Kinder und Jugendlichen über ein eigens kreiertes Badetuch freuen. Für die Verpflegung war durch den Landkreis Böblingen gesorgt. Die Stadt Böblingen mit ihren Stadtwerken ermöglichte den freien Eintritt ins Freibad. Ein freudiger Sommertag voller Action, Spaß und Gemeinschaft.