Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Steffen Müller · 14.08.2019

Ein Fest am Mittwochabend

Fußball – WFV-Pokal: Spvgg Holzgerlingen – Pfullingen 5:4 n. V.

Malte Bonertz (gelber Dress) feierte nicht nur einen spektakulären Pokalsieg mit seinem Team, sondern auch Geburtstag. Bild: Müller

„Genau für solche Abende spielen wir alle Fußball“, sagte Holzgerlingens Trainer Martin Oßwald nach einem packenden Pokalabend. Seine Mannschaft hatte gerade 5:4 nach Verlängerung gegen Verbandsliga-Aufsteiger VfL Pfullingen gewonnen.

Die Holzgerlinger hatten an diesem Abend immer eine Antwort parat, steckten es weg, dass sie 3 Mal eine Führung hergeben mussten, steckten es weg, dass Pfullingen in der Verlängerung erstmals mit 4:3 in Führung ging und jubelten am Ende über einen absolut verdienten 5:4-Erfolg.


Die 200 Zuschauer in Holzgerlingen erlebten jedenfalls ein packendes Fußballspiel. Der VfL Pfullingen enttäuschte dabei keineswegs, aber die Elf von Martin Oßwald war noch einen Tick bissiger.


Langeweile gab es an diesem 120-minütigen Fußballabend jedenfalls nicht. Florian Heß brachte Holzgerlingen nach 17 Minuten nach einem der vielen gefährlichen Konter der Spvgg in Führung, Heiko Schall glich 3 Minuten später aus. Fünf Minuten vor der Pause legte Julian Rubin für die Hausherren nach – mit gütiger Mithilfe des Pfullinger Torwarts Martin Welsch. Nach der Pause drehte der Verbandsligist aus Pfullingen auf, glich in der 48. Minute durch einen Treffer von Valon Dodaj aus. Die Holzgerlinger ließen sich auch davon nicht aus dem Konzept bringen. Daniel Tremmel setzte sich auf der rechten Seiten gegen 3 Pfullinger durch, hatte das Auge für Patrick Orifiamma und der traf zum 3:2 (69. Minute).


5 Minuten später die Antwort des VfL. EIn sehenswerter Pass von Yasin Yilmaz auf Matthias Dünkel und es stand 3:3. Dann wurde es hektisch. Alex Thies lange 2 Mal ordentlich hin, Torschütze Dünkel hatte sich nicht im Griff, schmiss Thies um und sah glatt Rot. Thies konnte den Mund nicht halten und ging mit Gelb-Rot hinterher.


Orifiamma macht den Deckel drauf


Mit mehr Platz auf dem Spielfeld ging es in die Verlängerung. Pfullingen ging in der 94. Minute erstmals in Führung. Fatmir Karasahilovic war der Torschütze zum 3:4. Doch auch diesmal folgte die Antwort prompt. Orifiamma setzte sich mit einem Kopfball durch: 4:4. Er setzte auch den viel umjubelten Schlusspunkt – nach feiner Vorarbeit von Marco Bernhard hieß es nach 106 Minuten 5:4. Das Team von Martin Oßwald brachte den Sieg über die Zeit. Torwart Malte Bonertz hatte gleich doppelt Grund zum Feiern. Er hatte am Mittwoch Geburtstag.


Spvgg Holzgerlingen: Bonertz, Rubin, L. Conforti, Thies, Tremmel (78. Minute Marco Bernhardt), Orifiamma, Rogers (82. Minute Kastrati), Heß (86. Minute Di Rumaldo), Klein, Heim (95. Minute Böttinger), Ewald