Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Peter Maier · 31.10.2008

Drei Paare auf höchster Ebene

Tanzen: Rot-Weiß Böblingen

Am Samstag waren fast alle Juniorenpaare des TSC Rot-Weiß Böblingen auf Achse - und das äußerst erfolgreich. Unter anderem war der Böblinger Standard-Nachwuchs bei der Deutschen Meisterschaft am Start.

 

Für die Paare Philipp Langer und Natalie Vollmer, Marius Dürr und Valeria Kliese sowie für das Geschwisterpaar Danilo und Miriana Randazzo, die sich für die Deutsche Meisterschaft in den Standardtänzen qualifiziert hatten, wurde es eine weite Reise. Am Ende platzierten sich Dürr/Kliese auf Rang 24, die Geschwister Randazzo auf Rang 21 und Langer/Vollmer auf Rang 18.

 

Die übrigen TSC-Juniorenpaare zeigten sich in Herrenberg beim Pokalturnier von ihrer besten Seite. Beim Turnier der Junioren II D-Standard wurden Thomas Sachs und Regina Streljuhin mit dem dritten Platz belohnt. Daniel Fritz und Jennifer Guttroff kamen auf Rang zwei. Beim Turnier der Junioren II D-Latein kamen Sachs/Streljuhin auf den vierten Platz, Antonio und Elisa Andriuolo gewannen, was ihnen die Teilnahme am Turnier der Junioren II C-Latein ermöglichte.

 

Auch hier überzeugten sie und holten den zweiten Platz. Ihre Clubkameraden Daniel Fritz/Jennifer Guttroff kamen auf Rang drei. Das Geschwisterpaar Markus und Verena Noll startete in der höchsten Leistungsklasse beim Turnier der Jugend B Latein, wo es schwungvolles, ausgereiftes Tanzen bot und Turniersieger wurde.