Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns





Von unserem Mitarbeiter 
Peter Maier · 05.03.2020

Drei Anhaltspunkte für Corona

Kreis Böblingen: Die Hotline beim Gesundheitsamt läuft heiß

Corona virus hand-drawn text and simple illustration with chalk on blackboard

Das Gesundheitsamt Böblingen hat vergangene Woche eine Hotline unter der Rufnummer 07031 / 663 3500 eingerichtet. Dort sollen sich Personen melden, die bei sich eine Corona-Infektion vermuten. Die Zahl eingegangener Anrufe ist seit dem Wochenende sehr hoch, jedoch gibt es nur bei einem geringen Teil der Anrufer die Empfehlung für einen Abstrich.

Deshalb bittet das Gesundheitsamt jeden, der die Hotline anrufen möchte, vorher für sich folgende Fragen zu beantworten:
 Waren Sie in den vergangenen zwei bis drei Wochen in einem genannten Risikogebiet? Die Liste der Risikogebiete findet man unterwww.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete"> www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete im Internet. 
Hatten Sie Kontakt zu einem bestätigten Covid-19-Fall? 
 Haben Sie grippeähnliche Symptome, Fieber oder Durchfall?
Wer keine der Fragen mit ja beantwortet, muss nicht bei der Hotline des Gesundheitsamtes anrufen.
Falls die dritte Frage in Kombination mit der ersten oder zweiten Frage zutrifft, liegt ein begründeter Verdacht vor. Dann muss man die Hotline des Gesundheitsamtes anrufen. Hierzu erhalten Sie über das Gesundheitsamt einen Termin für das Testzentrum in Herrenberg.
Bei der Telefonhotline werden zuerst die Personendaten (Name, Wohnort, Telefonnummer und Kurzanamnese) erhoben, um die Anrufer zu einem späteren Zeitpunkt zurückrufen zu können.
Bei allgemeinen Fragen zu Covid-19 informiert das Robert-Koch-Institut unter www.rki.de und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unterwww.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2