Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter 
Andreas Gauß · 11.11.2019

Drakonische Strafen für IB Sindelfingen

Fußball: Nach Angriff auf Schiedsrichter zieht Bezirkssportgericht fünf Spieler aus dem Verkehr

Die Partie Deufringen gegen Isa Boletini Sindelfingen tauchte sogar im Polizeibericht auf. Bild: animaflora/Adobe Stock

Drakonische Strafen hat das Sportgericht des Bezirks Böblingen/Calw gegenüber dem Kreisliga B 4-Verein KF Isa Boletini Sindelfingen verhängt. Spieler und Anhänger des Clubs hatten nach der Partie beim FSV Deufringen im Oktober den Schiedsrichter tätlich angegriffen.

Nach Abpfiff am 20. Oktober in Deufringen ist es zu einer Hetzjagd auf den Schiedsrichter Darko Milakovic gekommen (die SZ/BZ berichtete mehrfach). In einer großen Kammersitzung hat das Bezirkssportgericht die Urteile gefällt. Anhand eines Schiedsrichterberichts von Milakovic, der in weiten Teilen vom FSV Deufringen bestätigt worden war, wurde eine Geldstrafe wegen Tätlichkeit, Bedrohung und Beleidigung gegen den KF Isa Boletini Sindelfingen in Höhe von 1000 Euro verhängt. „Eine solche Summe haben wir meines Wissens noch nie gehabt“, sagte Spielleiter Helmut Dolderer. Allerdings hob er auch hervor, dass ein solcher Fall im Bezirk noch nicht vorgekommen sei. Nach Behandlung in der Notaufnahme einer Klinik gab es für den Unparteiischen den Befund einer Knieprellung, seitdem trägt er eine Schiene.


Fünf Spieler werden aus dem Verkehr gezogen, die längsten Strafen gehen bis Mai 2021. Isa Boletini Sindelfingen will jetzt zunächst eine Vorstandssitzung abhalten und dann entscheiden, wie der Verein reagiert. Der komplette Artikel steht auf www.szbz.de und am Dienstag in der gedruckten Ausgabe der SZ/BZ.