Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Georg Schramm · 27.12.2016

Die Stärken aller DRK-Helfer

Kreis Böblingen: Traditionelle Heiligabend-Aktion startet in der Rettungswache / 435 Mitarbeiter im Einsatz

„Mit Ihrer Arbeit und Ihrem Einsatz beweisen Sie tagtäglich rund um die Uhr – auch an Heiligabend und an den beiden Weihnachtsfeiertagen – dass Sie zur Stelle sind, wenn Menschen Hilfe, Unterstützung und Zuwendung benötigen“, erklärte der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, Michael Steindorfner, zum Auftakt der traditionellen Heiligabend-Aktion seines Verbandes.

Dazu hatten sich neben dem Präsidenten auch Vizepräsident Dr. Bernd Vöhringer, Geschäftsbereichsleiter Guido Wenzel, Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs sowie Rettungswachen-Leiter Swen Peters in der DRK-Rettungswache Sindelfingen auf dem Flugfeld eingefunden.

Präsident Michael Steindorfner stellte fest: „Das erfolgreiche Wirken des DRK-Kreisverbandes Böblingen gründet sich in erster Linie auf den Stärken aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, auf ihre Initiative und Kreativität, auf ihre Tatkraft und ihr Engagement. Wir gehen alle immer so selbstverständlich davon aus, dass das alles schon funktioniert und läuft. Das tut es aber nur, weil alle DRK-Angehörigen, jede und jeder an ihrer und seiner Stelle, einen enorm wichtigen Beitrag zum Gelingen des Ganzen leisten.“

Steindorfner übergab den Angehörigen der Rettungswache Sindelfingen, die dem neuen DRK-Zentrum auf dem Flugfeld Böblingen-Sindelfingen räumlich angegliedert ist, kleine Weihnachtsgeschenke, während Dr. Bernd Vöhringer in seiner Eigenschaft als Oberbürgermeister der Stadt Sindelfingen einen Geschenkkorb als sichtbares Zeichen des Dankes mitgebracht hatte. Auch Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs und der Sindelfinger Rettungswachen-Leiter Sven Peters wiesen in ihren Dankesworten darauf hin, dass im zu Ende gehenden Jahr 2016 sehr viel geleistet worden sei.

Der achtjährige Johannes, Sohn des Rettungsdienstleiters Gerhard Fuchs, überbrachte in der Rettungswachen-Kantine zur großen Freude der Diensthabenden ein kleines Flötenständchen, während in der modernen Küchenzeile bereits die Vorbereitungen für das Heiligabend-Essen begannen. Frisch zubereitet von den anwesenden männlichen Rettungskräften. Auf dem Speisezettel stand Kartoffelsalat mit Saitenwürsten – serviert um die Mittagszeit, natürlich abhängig von möglichen Notfalleinsätzen. Jedenfalls waren die tüchtigen DRK-Hobby-Köche mit Spaß und Freude bei der Arbeit.

An Heiligabend und an den beiden Weihnachtsfeiertagen waren 435 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes Böblingen für ihre Mitmenschen im Einsatz: In der Integrierten Rettungsleitstelle in Böblingen, den DRK-Rettungswachen in Sindelfingen, Herrenberg, Leonberg und Renningen-Malmsheim sowie in den mittlerweile elf DRK-Pflegeheimen im Kreis Böblingen in Jettingen, Herrenberg, Aidlingen, Holzgerlingen, Sindelfingen, Böblingen, Magstadt, Rutesheim (hier gibt es zwei DRK-Pflegeheime) sowie in Renningen und in Renningen-Malmsheim. Außerdem der Häusliche Pflegedienst des DRK-Kreisverbandes Böblingen.

Im DRK-Zentrum bescherte Präsident Steindorfner auch die Mitarbeiterinnen des Häuslichen Pflegedienstes, die ebenfalls an Heiligabend und an den Feiertagen landkreisweit ihren Dienst versahen. Für sie nahm stellvertretend Nena Mujakovic vor dem Christbaum, der im Großen Foyer des DRK-Zentrums aufgestellt ist, die Geschenktüte des Präsidenten in Empfang. Bild: z