Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur 
Jürgen Wegner · 17.02.2020

Die Sportwelt wächst

In drei Monaten soll der Rohbau stehen und noch in diesem Jahr würde der VfL Sindelfingen den Neubau gerne einweihen

Der Altbau ist abgerissen, das Gelände wird angebaggert. Hier entsteht der Anbau der VfL-Sportwelt.Bild: Wegner

Die Baumaschinen aus Weil der Stadt sind da, die Firma Stäbler lässt die Motoren anspringen. Der Abriss der alten Gebäude ist Geschichte, ab sofort kann man der Sportwelt des VfL Sindelfingen am Glaspalast beim Wachsen zusehen. Sportbetrieb und Büros gibt es künftig auf fast doppelter Größe.

Gute fünf Millionen Euro kostet das Projekt, mit dem sich der VfL Sindelfingen für die Zukunft aufstellt. Es ist eine Investition, die sich nicht nur strategisch, sondern auch finanziell lohnen soll. So, wie sich die bestehende Sportwelt längst als Erfolgsmodell erwiesen hat und nicht nur die Mitglieder bindet, sondern auch noch schwarze Zahlen abwirft. VfL-Präsident Dr. Heinrich Reidelbach hatte die Mitglieder 2018 zum ersten Mal mit der frohen Botschaft überrascht: Weil die Kredite für die Sportwelt getilgt und die Einnahmen so gut waren, verteilte der Verein 100 000 Euro unter den 28 Abteilungen.

 

Allerdings sind die Grenzen längst erreicht, die 2700 Quadratmeter sind ausgelastet. Etwa 2100 Quadratmeter kommen jetzt dazu, die Sportwelt wird sich also nahezu verdoppeln. Mit enormem Elan ist die Vereinsspitze das Projekt angegangen – das zuletzt allerdings etwas ins Stocken geraten ist. Bautechnische Gründe sind dafür verantwortlich, dass es den Startschuss für den Anbau nicht wie geplant schon im Oktober gegeben hat. Ziel bleibt dennoch, in diesem Jahr den Neubau in Betrieb zu nehmen.

 

 

Der komplette Artikel steht auf www.szbz.de und in der Dienstagausgabe der Sindelfinger Zeitung/Böblinger Zeitung