Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






14.12.2017

Die Engel der Station 3.1

zu: Pflegenotstand

Im Herbst dieses Jahres mussten wir unsere Mutter schweren Herzens im Sindelfinger Krankenhaus auf ihrem letzten Weg begleiten. Anfangs mit großer Skepsis aufgrund der immer wiederkehrenden Geschichten über unhaltbare Zustände in Krankenhäusern wegen des Pflegenotstands.

In der Pflegegruppe 3.1 durften wir allerdings eine wunderbare Erfahrung machen. Obwohl auch hier Personal fehlt und eigentlich keiner Zeit hat, wurde unsere Mutter eine Woche lang mit viel Engagement und Herzlichkeit betreut. Und nicht nur sie, auch wir, die Angehörigen durften viel Zuwendung erfahren. So war es möglich, auch im Krankenhaus einen liebevollen und würdigen Abschied zu gestalten.

In Zeiten, in denen so viele Pflegekräfte den Beruf verlassen, weil sie ausgebrannt sind, haben wir erlebt, was es heißt, nicht nur einen Beruf, sondern eine Berufung zu haben. Wir sind sehr dankbar dafür.

Personalmangel ist Alltag in deutschen Krankenhäusern. Zeit etwas zu ändern

Monika und Heinz Winkscha

per E-Mail