Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Werner Eberhardt · 12.01.2018

Der neue Sprinter kommt im Februar

Sindelfingen/Stuttgart: Mercedes-Benz Vans verkauft zum ersten Mal über 400 000 Fahrzeuge / Pickup 2018 auch in Australien und Südafrika

Der von Volker Mornhinweg aus Darmsheim verantwortete Geschäftsbereich Mercedes-Benz Vans hat 2017 einen neuen Absatzrekord aufgestellt und damit erstmals über 400 000 Fahrzeuge verkauft. „Unsere Strategie ist voll aufgegangen“, so Volker Mornhinweg.

Nach Angaben von Mercedes haben zu diesem Wachstum alle Baureihen mit Bestwerten beigetragen. Auch von der Transporter-Ikone Sprinter hat Mercedes-Benz Vans im letzten vollen Verkaufsjahr mehr Einheiten ausgeliefert als je zuvor. Stärkster Absatztreiber war neben dem erfolgreichen Flottengeschäft wieder die hohe Nachfrage nach dem Transporter Vito und der Großraum-Limousine V-Klasse. Beide waren 2017 im weltweit größten Automobilmarkt China erstmals voll verfügbar. Die neue Mercedes-Benz X-Klasse, der erste Pickup mit Stern, feierte im November 2017 ihren Marktstart.

„Unsere Wachstumsstrategie ist auch 2017 voll aufgegangen. Vier Rekordjahre in Folge sind eine herausragende Leistung. Auch in 2018 haben wir Großes vor: Mit dem neuen Sprinter steht die aus unserer Sicht wichtigste Markteinführung im Transporter-Segment an. Mit ihm läuten wir nun das digitale Zeitalter in dieser Fahrzeugklasse ein“, so Volker Mornhinweg (Bild: z)

Zufrieden ist der Mercedes-Manager auch mit dem Start der neuen Mercedes-Benz Pickups in Europa. „Die Resonanz der Kunden ist äußerst positiv. In diesem Jahr gehen wir in weiteren Märkten mit der X-Klasse an den Start. Das wird unseren Verkäufen zusätzliche Dynamik verleihen“, sagte Mornhinweg.

Der Mercedes-Benz Sprinter hat seinem Ruf als eines der erfolgreichsten Nutzfahrzeuge aller Zeiten und als Bestseller von Mercedes-Benz Vans auch 2017 alle Ehre gemacht. Insgesamt hat Mercedes-Benz Vans weltweit rund 200 500 Sprinter abgesetzt – so viele wie nie zuvor – und das in seinem letzten vollen Lebenszyklus-Jahr. Der Sprinter begründete im Jahr 1995 das nach ihm benannte Segment der großen Transporter. Er ist in mehr als 130 Ländern unterwegs und wurde mittlerweile über 3,4 Millionen Mal verkauft. Die aktuelle Generation ist seit 2006 auf dem Markt. Die Nachfolge-Generation des Sprinters feiert ihre Weltpremiere im Februar. Ab 2019 gibt es den neuen Sprinter auch mit batterieelektrischem Antrieb.

Der Vito legte 2017 um rund 21 Prozent auf rund 111 800 Einheiten zu. Auch die Großraumlimousine V-Klasse übertraf mit knapp 60 000 verkauften Einheiten den Vorjahresrekord um rund 22 Prozent. Beide Fahrzeuge hatten 2017 ihr erstes volles Verkaufsjahr in China, was zum starken Wachstum beigetragen hat.

Mercedes-Benz Vans hat im Ende letzten Jahres angekündigt, alle Transporter im gewerblichen Segment auch mit Elektroantrieb anzubieten. Den Anfang macht der eVito, der seit November 2017 bestellbar und ab der zweiten Jahreshälfte 2018 für Kunden erhältlich ist. Mit einer installierten Batteriekapazität von rund 41 Kilowattstunden wird die Reichweite des neuen eVito bei rund 150 Kilometern liegen.

Auch bei ungünstigen Rahmenbedingungen wie niedrigen Außentemperaturen und voller Beladung bringt es der Elektro-Vito nach Angaben von Mercedes auf eine Reichweite von 100 Kilometern. Weitere Elektromodelle des Sprinters und des kleinen Transporters Citan folgen ab 2019.

Der Absatz des Mercedes-Benz Citan stieg im Jahr 2017 auf rund 26 100 Einheiten. 2016 waren es 24 900 Fahrzeuge. Dies entspricht einem Wachstum von rund fünf Prozent.

Der neue Pickup von Mercedes-Benz ist im November 2017 in ersten europäischen Märkten angelaufen. Bislang wurden rund 3300 X-Klassen ausgeliefert, wie geplant ausschließlich in Europa. Anfang 2018 wird Mercedes-Benz Vans mit dem Pickup in Südafrika und Australien und im Jahr 2019 in Argentinien und Brasilien in den Markt eintreten.

Für das volumenstarke Pickup-Segment erwartet Mercedes-Benz weiteres Wachstumspotenzial: Bis zum Jahr 2026 wird der Markt Schätzungen zufolge von aktuell weltweit rund 2,2 Millionen (2016) auf 3,2 Millionen Einheiten anwachsen. Das wäre ein Wachstum von 43 Prozent.

Die Mercedes X-Klasse: Der Pickup ist das jüngste Pferd im Stall von Mercedes-Benz Vans. Bild: z