Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






17.02.2021

Der Kamin fängt plötzlich Feuer

Affstätt: Die Bewohnerin des Einfamilienhauses kann sich selbst retten

Nach etwa drei Stunden war der Feuerwehreinsatz beendet. Bild: SDMG/Dettenmeyer

Wegen eines Kaminbrands kam es in einem Einfamilienhaus an der Einmündung Mühlstraße/Anemonenstraße zu einem Feuerwehreinsatz, der am Dienstagabend bis kurz nach 22 Uhr andauerte. Die Bewohnerin, die das verrauchte Haus selbstständig verlassen konnte und unverletzt blieb, hatte gegen 19 Uhr selbst den Notruf gewählt. Die Feuerwehren Herrenberg, Affstätt und Kuppingen, welche mit insgesamt zwölf Fahrzeugen und 39 Wehrleuten an den Einsatzort eilten, konnten ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude verhindern und den Kamin soweit herunterkühlen, dass keine Gefahr mehr bestand. Der Kamin wurde nach den Löscharbeiten durch einen Schornsteinfeger überprüft, das Gebäude blieb bewohnbar. Neben der Feuerwehr waren auch zwei Rettungsfahrzeuge eingesetzt, eine Streife des Polizeireviers Herrenberg leitete Ermittlungen zur derzeit noch unbekannten Brandursache ein. Der entstandene Sachschaden kann bislang nicht beziffert werden. Da die Einsatzfahrzeuge teilweise auf der Mühlstraße abgestellt wurden, musste der Durchgangsverkehr sowie die örtlich verkehrende Buslinie des ÖPNV über das angrenzende Wohngebiet umgeleitet werden. Hierbei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. -pb-/Bild: SDMG/Dettenmeyer