Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Redakteur Roman Steiner · 28.11.2017

Den Langfingern die Arbeit schwer machen

Kreis Böblingen: Die Polizei gibt wertvolle Tipps und Hinweise für Besucher von Weihnachtsmärkten / Gauner, Trick- und Taschendiebe haben Hochkonjunktur

In vielen Städten eröffnen in diesen Tagen die Weihnachtsmärkte. Ein Bummel mit der Familie, eine Tasse Punsch mit den Kollegen, für die Kinder eine Fahrt mit dem Karussell - der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele im Advent einfach dazu. Das gilt auch für Taschendiebe.

„Es passiert meistens in den Abendstunden“, sagt Peter Widenhorn (Bild: z), Pressesprecher der Polizeidirektion Ludwigsburg, die auch für den Kreis Böblingen zuständig ist. Und: „Opfer kann jeder werden, ganz egal ob Alt oder Jung.“ Und eine weitere Erkenntnis gibt er allen Besuchern von Weihnachtsmärkten schon mal mit auf den Weg: „Am häufigsten betroffen sind Personen mit weiter Kleidung, mit Umhängetaschen oder mit Rucksäcken.“

Das Gedränge in der Adventszeit in den Innenstädten und auf den Weihnachtsmärkten nutzen alle Jahre wieder Gauner und Diebe aus, um den Besuchern Geld und Wertgegenstände aus den Taschen zu ziehen. Häufig lenkt ein Täter das Opfer ab, ein Zweiter stiehlt die Beute und gibt sie an einen Dritten ab, der damit verschwindet.

Eine weitere immer wieder erfolgreiche Masche der Diebe ist es, die Kleidung des potenziellen Opfers angeblich „versehentlich“ mit Ketchup oder Senf zu beschmutzen, um durch den anschließenden Reinigungsversuch vom Diebstahl der Wertsachen abzulenken. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg setzt bei den diesjährigen Weihnachtsmärkten verstärkt auf Prävention. So auch beim „Adventszauber“ in Böblingen, der wie in jedem Jahr für die Dauer von fünf Tagen am Elbenplatz und entlang des Oberen Sees stattfindet.

Die verstärkte sichtbare Anwesenheit der Polizei auf dem Weihnachtsmarkt soll sowohl das Sicherheitsgefühl der Besucher stärken, als auch eine abschreckende Wirkung auf Diebe entfalten. Die Einsatzkräfte werden sich dabei nicht nur auf den Weihnachtsmarkt beschränken, sondern auch die umliegenden Gaststätten aufsuchen und dort vor allem Gastwirte über Diebstahlsmaschen aufklären.

Der Böblinger Weihnachtsmarkt wird gerade aufgebaut. Los geht es am Elbenplatz ab dem 29. November. Bild: Müller