Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter Matthias Staber · 07.01.2019

Das Sudhaus ist gestürmt

Böblingen: Mehr als 300 Narren aus dem Kreis waren dabei

Mit Guggenmusik zum Sudhaussturm in Böblingen. Bild: Staber

Über 300 Narren von mehr als zehn Narrenzünften und zahlreiche Zuschauer haben am Sonntag beim Sudhaussturm auf dem Gelände der Schönbuch Braumanufaktur den Beginn der schwäbisch-alemannischen Fastnacht in Böblingen eingeleitet.

Damit werten die Organisatoren von den Böblinger „Kemmla-Hexa“ die Veranstaltung als vollen Erfolg. „Ich bin total glücklich“, sagt die Vorsitzende des Hexenrats der Narrenzunft „Kemmla-Hexa Böblingen“, die während der Fastnacht am liebsten auf ihren närrischen Namen „Gisela, die Drecksau“ hört: „Trotz Regen sind in diesem Jahr wesentlich mehr Teilnehmer beim Sudhaussturm dabei als im letzten Jahr.“

Aus Böblingen sind neben den „Kemmla-Hexa“ die „Rosch Narren“, die „Böblinger Bären“, „Grün-Weiß Böblingen“, „FNZ Beblenga“, die „Bluad Schlodzer“ die „Wasserbuggl Hexa ond Deifel“ die „Böblinger Lombamenscher“, die „Gift-Grünen Schlossberg-Hexen“ und die „Reichsgrafpfänder“ am Start. Darüber hinaus feiern Narren aus dem Kreis Böblingen mit, darunter die „Kaltenecker Burghexa“ aus Holzgerlingen, die „Stoadeifl“ aus Aidlingen, die Zunft „Freie Narren“ aus Waldenbuch, die „Wurmdal-Deifel“ aus Ehningen und die „Scafhusa Hoga“ aus Schafhausen.

Den Sudhaussturm gibt es seit über zehn Jahren. Ihren Ursprung hat die Veranstaltung in der kritischen Haltung des ehemaligen Oberbürgermeisters Alexander Vogelgsang gegenüber der närrischen Tradition des Rathaussturms: Auf Einladung des Brauerei-Ehepaars Werner und Kerstin Dinkelaker bliesen die Narren stattdessen zum Sturm aufs Sudhaus der Brauerei, um Freibier zu ergattern – und zwar passenderweise das Fasnet-Bier der Schönbuch Braumanufaktur.

„Das ist eine sehr schöne Veranstaltung“, sagt Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz, der in Verkleidung an seinem ersten Sudhaussturm teilnimmt und beim Aufstellen des Narrenbaums hilft: „Solche Feiern schaue ich mir immer gerne an.“ Bereits unter Amtsvorgänger Wolfgang Lützner hatte sich das Verhältnis des Böblinger Rathauses zum närrischen Treiben gelockert: Trotz Sudhaussturm gibt es in Böblingen inzwischen auch wieder einen Rathaussturm am „Schmotzigen Donnerstag“.