Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von Marianne Maier-Anderer, Gottlieb-Daimler-Schule 2 Sindelfingen · 06.10.2015

Das Konzept trägt Früchte

Ausbildung: Absolventen der Akademie für Datenverarbeitung

Die Gottlieb-Daimler-Schule 2 Sindelfingen (GDS 2) erweiterte mit der Eingliederung der Abteilung Akademie für Datenverarbeitung (ADV) ihr Bildungsangebot. 83 frisch gebackene staatlich geprüfte Informatiker erhielten jetzt aus der Hand von Thomas Höferth, Abteilungsleiter der ADV, ihre Zeugnisse.

Kaum einer muss eine Bewerbung schreiben, denn die meisten haben bereits einen festen Arbeitsvertrag in der Tasche. Dies liegt unter anderem an dem besonderen Ausbildungskonzept der ADV, das eine Mittelstellung zwischen dualer Ausbildung und Studium einnimmt.

Im ersten Schuljahr der insgesamt dreijährigen Ausbildung werden an der ADV die Grundlagen der Informatik vermittelt. Als Praktikanten arbeiten die Schülerinnen und Schüler das gesamte zweite Schuljahr hindurch in einer Firma, die in vielen Fällen der spätere Arbeitgeber ist.

Die gewonnenen Inhalte werden im dritten Jahr an der ADV vertieft mit anschließender Abschlussprüfung. Und wer noch den Bachelor aufsetzen möchte, kann dies nach dem ADV-Abschluss innerhalb eines Jahres berufsbegleitend an der Steinbeis Business Academy oder in Vollzeit im Griffith-College in Dublin tun.

Von dem Firmen-Netzwerk, das sich die ADV über viele Jahre hinweg aufgebaut hat, profitieren die Schüler reichlich. In den jährlich stattfindenden Firmenpräsentationstagen bietet sich die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu knüpfen. Allein in diesem Jahr stellten 64 Firmen an der ADV aus und brachten 250 Stellenangebote mit.

„Mit dem staatlich geprüften Informatiker können wir nun eine erstklassige Ausbildung für Abiturienten anbieten“, so Schulleiterin Karin Bieber-Machner. An der GDS 2 gibt es bereits ein Berufskolleg für Informations- und Kommunikationstechnik, das auf die mittlere Reife aufbaut.

Seit Beginn des Schuljahres bietet die Schule auch eine verkürzte duale Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration und Anwendungsentwicklung. Diese Ausbildung ist, ebenso wie das ADV-Angebot, für Abiturienten oder Schüler mit guter Fachhochschulreife gedacht. Aber auch diejenigen, die ihr Studium abbrechen, finden hier eine neue Perspektive.

Die ADV informiert am Mittwoch, 18.November 2015, ab zehn Uhr über den Ausbildungsgang zum staatlich geprüften Informatiker.

Einen Förderpreis erhielten Theophilos Papazoglou, Dominik Hämmerling und Sinem Öncü (von links). Bilder: Stephanie Ridder

Preise und Belobigungen überreichte ADV-Abteilungsleiter Thomas Höferth (von links) an Matthias Schmalz, Martin Welsch, Florian Tischler, Sinem Öncü, Edwin Wiesinger, Raphael Eisele und Armin Kessner.