Nachrichten
Bilder
Videos
Abo-Service und Anzeigen
Themen und Portale

Job

Termine und Veranstaltungen
Über uns






Von unserem Mitarbeiter 
Matthias Staber · 27.05.2019

Brecht mit frischen Ideen

Sindelfingen: Brechts „Heilige Johanna der Schlachthöfe" und „Der gute Mensch von Sezuan“ am GGS

Als Collage von Brechts „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ und „Der gute Mensch von Sezuan“ haben Ulrike Fritz und Tobias Walldorf die neue Inszenierung der Theater-AG des Goldberg-Gymnasiums (GGS) angelegt. Bei der Premiere in der GGS-Aula hat „Der gute Mensch von S.“ das Publikum mit frischen Ideen überzeugt. Bei der Premiere in der GGS-Aula hat „Der gute Mensch von S.“ das Publikum mit frischen Ideen überzeugt.

„Der gute Mensch von S.“ verlangt dem Publikum einiges ab. Nicht nur haben die beiden Leiter der GGS-Theater-AG, Ulrike Fritz und Tobias Walldorf, zwei Stücke von Bertolt Brecht miteinander verwoben, die bereits jeweils für sich nicht leicht zu knacken sind. Darüber hinaus legten die beiden Lehrer ihrer Arbeit mit den rund 20 Schülern der Klassenstufen 9 bis 12 Ansätze poststrukturalistischer Theoriebildung zugrunde. Was ist das denn?


Der Zuschauer bekommt es nicht nur mit Brechts Epischem Theater zu tun, das mit allen Konventionen bricht, um die ganz großen Fragen zu stellen – nach dem Verhältnis von Individuum und Gesellschaft, moralischer Schuld und System, Religion und Kapitalismus etwa.


Der komplette Artikel steht am Dienstag in der SZ/BZ und auf www.szbz.de


Lust auf ein kostenloses 14-Tage-Probe-Abo? Das gibt es hier: https://www.szbz.de/abo/digital-abo/


Weitere Aufführungen von „Der gute Mensch von S.“ um 19.30 Uhr in der Aula des Goldberg-Gymnasiums am heutigen Dienstag, 28. und am Mittwoch, 29. Mai.